Record Store Day 2013

English
(Google Translate)

Seit nunmehr sechs Jahren feiern unabhängige Plattenläden jeden dritten Samstag im April den „Record Store Day“ (RSD). Ausgeschlossen von dieser Veranstaltung sind große Ketten und Online-Händler, hier geht es also um die kleinen, feinen und höchst engagierten Vinylexperten. Ausgehend von den USA, nehmen weltweit mittlerweile etwa 2000 Fachhändler am RSD teil, in Deutschland sind es rund 180 Plattenläden. In diesem Jahr konnte der RSD, der mittlerweile als weltweit anerkanntes Musikevent gilt, Jack White (The White Stripes, The Raconteurs) als offiziellen Botschafter gewinnen.
Das Konzept hinter dem RSD ist, dass Musikliebhaber (wieder) mehr die Beratung und die spezielle Atmosphäre der Fachhändler zu schätzen lernen. Der Fokus liegt dabei auf dem guten alten Vinyl, das ja bei Musikfans unverändert hoch im Kurs steht. Um diesen Trend und auch die unabhängigen Läden zu stärken, werden jedes Jahr exklusive Platten veröffentlicht, die häufig streng limitiert und daher nur an diesem Tag bei den angemeldeten Läden zu erwerben sind.
FIDELITY ließ sich nicht nehmen, am 20. April in Nürnberg beim Vinylspezialisten ArtPhönix nicht nur in den – teilweise extra für diesen Tag produzierten – Schallplatten zu stöbern, sondern auch kleinere Live-Musik-Sessions vor Ort zu erleben. ArtPhönix-Chef Manfred Krug hatte für diese „Instore Gigs“ den Organisten Tommy Schneider aus der Schweiz eingeladen, der mit virtuosem Spiel auf einer speziellen, modularen Hammond B3 faszinierte. Die „Mutter aller Elektro-Orgeln“ zog mit ihrem roten Lederbezug, der sichtbaren Röhrenvorstufe und ihrem speziellen, fetten Groove-Sound aus einem Leslie-Kabinett alle Aufmerksamkeit auf sich. Zuvor hatte schon Michael Wolfschmidt zusammen mit seinem timingfesten Gitarristen ein mitreißendes Duo-Programm abgeliefert – „zum ersten Mal im Sitzen und zum ersten Mal in einem Plattenladen“, wie der deutsch singende, stimmstarke Lokalmatador ebenso amüsiert wie begeistert erzählte. Eine anschließende, spontane Session mit Orgel und Akustikgitarre rundete die gemütliche, intensive Atmosphäre bei ArtPhönix ab. Ein dritter geplanter Gig mit einer Akustik-Combo wurde kurzerhand in eine weitere Session mit Cajon-Begleitung umgewandelt.
Die anwesenden Besucher ließen sich derweil von den Live-Performances begeistern, genossen ein paar thematisch passende Leckereien aus der Cupcake-Manufaktur „Zuckerpuppe“ (Minimuffins mit „Schallplattendeckel“ aus Schokolade) oder stöberten weiterhin in der breitgefächerten Vinylauswahl des Ladens. In den Live-Musik-Pausen stand das Team von ArtPhönix beratend und kompetent zur Verfügung, insbesondere Inhaber Manfred Krug versprühte wieder einmal ungebremste Begeisterung für Musik auf Vinyl. Als hochwertige Abhör- und Beschallungsanlage hatte MuSiCa NoVa einen Röhrenverstärker und einen CD-Player zur Verfügung gestellt. Harald Pensel, der Chef von MuSiCa NoVa, war zudem persönlich vor Ort und stand Rede und Antwort. Und wenn einmal gerade keine Musik lief, war das dezente Geräusch der Plattenwaschmaschine zu vernehmen – ein gern gewählter Service des engagierten Vinylexperten, um aus so mancher guten Schallplatte eine sehr gute zu machen.

Werbung
Werbung

Der nächste Record Store Day findet am Samstag, den 19. April 2014 statt.

Die angezeigten Preise sind gültig zum Zeitpunkt der Evaluierung. Abweichungen hierzu sind möglich.
Abonnieren Sie den Newsletter und erhalten Sie Informationen rund um das FIDELITY Magazin, exklusive Spezialangebote, Gewinnspiele, neue Features sowie Angebote unserer Partner.

Melde Dich für unseren Newsletter an

Abonnieren Sie den Newsletter und erhalten Sie Informationen rund um das FIDELITY Magazin, exklusive Spezialangebote, Gewinnspiele, neue Features sowie Angebote unserer Partner.

Weitere Beiträge
hifibelzer mit Herbstblues der anderen Art