Combak Corporation Hijiri Lautsprecherkabel Bananenstecker

Combak Corporation Hijiri Kabelfamilie im Test

NF-, Lautsprecher-, Netz- und Digitalkabel Hijiri HCI, HCS, DCH und HDG

English
(Google Translate)

Combak Corporation Hijiri Kabelfamilie

NF-, Lautsprecher-, Netz- und Digitalkabel Hijiri HCI, HCS, DCH und HDG

Fotografie: Ingo Schulz

Werbung
Werbung

„Hijiri“ bedeutet „heilig“. Das japanische Wort ist der Name der Kabel-Sparte des südlich von Tokyo beheimateten Unternehmens Combak Corporation. Bis vor wenigen Jahren kamen die hochfeinen Leiter noch unter dem Namen Harmonix auf den Markt. Dann wurden intern Markenprofile geschärft, und seitdem steht Harmonix ausschließlich für edles Zubehör wie Spikeuntersetzer, Gerätebasen oder Roomtuning-Elemente.

Combak Corporation Hijiri komplette Kabelfamilie
Combak Corporation Hijiri komplette Kabelfamilie

Von Hijiri, oder streng gemäß Markenlogo: 聖Hijiri, existieren derzeit zwei Kabellinien. Um die günstigere der beiden geht es im Folgenden. Sie umfasst das NF-Kabel HCI, das Lautsprecherkabel HCS, das Netzkabel DCH und das Digitalkabel HDG. Was bedeutet „günstiger“? Nehmen wir an, Sie betreiben einen CD-Player, einen Plattenspieler, einen Vollverstärker und ein Paar Lautsprecher, und alle Geräte stehen relativ nah beieinander. Dann kommt die Gesamtverkabelung mit Hijiri auf rund 7500 Euro.

Combak Corporation Hijiri Power Kabel
Combak Corporation Hijiri Powerkabel

Die Informationspolitik des japanischen Herstellers folgt einer eigenwilligen Philosophie, die sich in etwa mit „Hören ist seliger denn erklären“ beschreiben lässt. Es gibt schlicht keine technischen Informationen. Keine elektrischen Werte, keine über „im PCOCC-Verfahren hergestelltes Kupfer“ hinausgehenden Details zu den verbauten Metallen und Dielektrika – nichts. Stattdessen die Beteuerung, man bewirke durch sorgfältiges Feintuning, insbesondere eine nicht näher beschriebene Resonanzabstimmung, dass mittels der Hijiri-Kabel subtilste Klangnuancen in einmaliger Natürlichkeit ans Ohr des Hörers dringen. Es mag den Eigenheiten der japanischen Sprache geschuldet sein, dass sich die offiziellen Statements des Herstellers so eigentümlich formell lesen. Tatsächlich bleibt wohl nichts anderes übrig, als sich auf die geheimnisvollen ostasiatischen Verbinder vorbehaltlos einzulassen.

Combak Corporation Hijiri Cinchkabel
Combak Corporation Hijiri Cinchkabel

Für die schlanke und flexible Physis aller Kabel gibt es Pluspunkte. Wer weiß, wie nah beieinander Cinchbuchsen für rechten und linken Kanal für gewöhnlich liegen und dass sich XLR-Kabel nur in exakt einer Ausrichtung stecken lassen, ist schon mit einem Bein im Hijiri-Lager. Auch für die schlanken und doch überaus soliden Stecker gebührt den Japanern Lob. Kleines Kuriosum am Rande: Die Phasenmarkierungen an den Testmustern der Netzkabel waren ab Werk falsch. Nachmessen kann sich also lohnen.

Werbung
Werbung
Combak Corporation Hijiri Digitalkabel
Combak Corporation Hijiri Digitalkabel

In die vertraute Anlage integriert, machten die japanischen Kabel sich unmittelbar mit einer harmonisierenden Wirkung bemerkbar. In natürlicher Akustik aufgenommene Instrumente rücken einen halben Schritt zurück in einen weit ausgeleuchteten Raum und erstrahlen dort in warm poliertem Glanz. Bei Instrumentengruppen verbessern die Hijiris Trennung und Plastizität der einzelnen Akteure. Das Frequenzspektrum von Gesangsstimmen liegt unverkennbar im Sweetspot der Fähigkeiten dieser Kabel, die die Darbietungen von Männern wie Frauen mit einem Hauch emotionaler Tiefe zu unterstützen scheinen.

Combak Corporation Hijiri Kabel RCA
Combak Corporation Hijiri XLR-Kabel

Johnny Cash singt in „The Man Comes Around“, dem Opener seines Albums American IV: “The hairs on your arm will stand up.” Ja, Gänsehaut stellt sich bei den von Rick Rubin knallhart auf Attacke produzierten Songs regelmäßig ein. Welche Wohltat ist es, diese musikalisch großartige Platte mit voller Hijiri-Verkabelung zu hören! Deutlich weniger aggressiv, trotzdem voll und schön fett, Cashs charakterstarkes Organ wärmer und, ja, irgendwie nobler als gewohnt.

Combak Corporation Hijiri Lautsprecherkabel Bananenstecker
Combak Corporation HijiriLautsprecherkabel mit Bananenstecker

Schafft es schon ein einzelnes Hijiri, etwa eine NF-Verbindung vom CD-Player zum Verstärker, dem Klang der Anlage seinen Stempel aufzudrücken, wird das Resultat spürbar schlüssiger, je mehr Kabelverbindungen gleicher Herkunft mit ins Spiel kommen. Die Synergieeffekte sind nicht zu überhören.

Wer eine feine, stimmige Anlage besitzt, die Raumakustik im Griff hat und sich nur noch fragt, ob es vielleicht noch schöner, noch emotionaler geht – für den kann 聖Hijiri die Antwort bereithalten.

Werbung
Werbung

 

Info

Kabelfamilie Hijiri
Preise: HCI ab 830 €, HCS ab 1850 €, DCH ab 1150 €, HDG ab 1100 €

 

Kontakt

Daluso
Op den Dijk 30
6102EX Echt
Niederlande
Telefon +31 611 354725

Werbung
Werbung

 

www.daluso.com

Die angezeigten Preise sind gültig zum Zeitpunkt der Evaluierung. Abweichungen hierzu sind möglich.
Abonnieren Sie den Newsletter und erhalten Sie Informationen rund um das FIDELITY Magazin, exklusive Spezialangebote, Gewinnspiele, neue Features sowie Angebote unserer Partner.

Melde Dich für unseren Newsletter an

Abonnieren Sie den Newsletter und erhalten Sie Informationen rund um das FIDELITY Magazin, exklusive Spezialangebote, Gewinnspiele, neue Features sowie Angebote unserer Partner.

Weitere Beiträge
D’Agostino Momentum Amplifiers
Test D’Agostino Momentum Amplifiers