Boris Blank erläutert im Interview die kostenlose App „Electrifier”. Mit ihr kann man im Yello-Style selbst Musik erzeugen.

Reportage: AVM + Audiograde im Feature mit Boris Blank

English
(Google Translate)

Bar statt Bühne

Wir treffen den Soundexperten Boris Blank (Yello) in einer angesagten Berliner Kellerbar und hören sein Solowerk „Electrified” über eine ganz spezielle „Beschallungsanlage” – High-End meets PA? Erschütternd gut!

Plüschig und gemütlich ist es im „Red Room“ des Berliner Soho Hotels. Boris Blank, der Soundmann der Electropop-Formation Yello, präsentiert hier Electrified, sein erstes Solo-Album seit unglaublichen 35 Jahren. Der zurückhaltende „Nichtmusiker“ Blank berichtet aus vier Jahrzehnten Soundtüftelei im Studio. Und warum er – im Gegensatz zu Dieter Meier, der Stimme von Yello – überhaupt keinen Wert auf Live-Gigs legt: „Ich bin schüchtern und mag nicht mit einem Laptop auf der Bühne stehen.“ Blank bevorzugt das kontrollierbare Umfeld seines High-End-Tonstudios und liebt geregelte Tagesabläufe. Daher hat es auch so lange gedauert, bis nun, endlich, Electrified veröffentlicht wurde. Und dann startet Blank mit Track eins …

Werbung
Werbung
Eine massive Soundwolke bricht über die Bar hinein. Tonnenschwere Bässe und leuchtende 3-D-Sounds poppen und pluckern, bringen den „Red Room“ zum Schwingen, das Auditorium zum Mitwippen. Der Klang ist schlichtweg überwältigend, ein rasanter Mix aus High-End-Sound und Rave-Event: trotz irrwitziger Lautstärke keineswegs aufdringlich, vielmehr mächtig und groß und strahlend. Eine Einladung zum Sound-Tauchgang.Boris Blank Electrified Label: Universal Format: 2CD‚ LP-Set‚ 2CD+DVD-Box‚ Download 24/44 (HighResAudio)
Der musikalische Gehalt des weitgehend instrumentalen Albums bleibt überschaubar: Electrified ist eher dicke, schicke Akustiktapete als tiefgründiges Alterswerk, quasi Yello-Werkschau reloaded. Aber es ist derart gut produziert, dass das hier installierte HiFi-System aus AVM-Elektronik und Audiograde-Lautsprechern im allerbesten Licht erstrahlt. Vier „entsicherte“ Monos, so AVM-Chef Udo Besser, treiben mit je 2300 Watt die neuen Audiograde-Spitzenmodelle (270 Kilo, Extremtrei¬ber, 70 000 Euro Paarpreis, hier in irrem Mattgold lackiert) zu einer absoluten Spitzen-Performance an.
Die zwei Stunden Feinabstimmung, die Boris Blank persönlich mit dem AVM/Audiograde-Team zuvor absolvierte, um das vollaktive High-End-System auf die Kellerbar einzumessen, haben sich unbedingt gelohnt – was für ein Sound!

 

www.yello.com

www.avm-audio.com

Werbung
Werbung

www.audiograde.de

Die angezeigten Preise sind gültig zum Zeitpunkt der Evaluierung. Abweichungen hierzu sind möglich.
Abonnieren Sie den Newsletter und erhalten Sie Informationen rund um das FIDELITY Magazin, exklusive Spezialangebote, Gewinnspiele, neue Features sowie Angebote unserer Partner.

Weitere Beiträge
Air Tight ATM 300 Anniversary - Die ATM 300 Anniversary ist kein wirklich „neues“ Modell, vielmehr wurden einige Bauteile geändert und Teile der Schaltung auf die Takatsuki-Endröhren TA 300B angepasst, die bei dieser limitierten Sonderedition zur Erstausstattung gehören.
Test Air Tight ATM 300 Anniversary