Lydia Persaud - Moody31

Lydia Persaud – Moody31

R&B der 70er Jahre, Soul und Jazz standen Pate für den Klangkosmos des neuen Lydia-Persaud-Albums. Hatte die Künstlerin aus Toronto mich auf dem Vorgängeralbum vor allem mit dem Stück „More Of Me“ nachhaltig beeindruckt, schafft es dieses Mal die komplette, wenn auch mit 20 Minuten Spielzeit kurze Platte, sprich EP, mich durchweg zu überzeugen. Zusammen mit Produzent und Bassist Scott McCannell hat sie acht emotionale, entspannte und bis ins Detail ausgearbeitete Stücke vorgelegt, die auch klanglich allererste Sahne sind! Das beginnt schon im erwachsen arrangierten Opener „Good For Us“ mit souligem Background-Gesang und souverän aufspielender Band.

Werbung
Werbung
Lydia Persaud - Moody31
Lydia Persaud, Moody31, Label: Next Door Records, Format: CD

Lydia Persauds Bariton-Ukulele steht dabei in ständigem Dialog mit den Gitarren von Christine Bougie. Chino De Villa liefert auf seinem Schlagzeug entspannte Grooves, die bei Jack Johnson oder den Kings of Convenience ebenfalls ein passendes Zuhause fänden. „Unsung“ beispielsweise punktet mit dezent perlendem Rhodes und einer Melodielinie ganz im Stile großer amerikanischer Interpretinnen wie Roberta Flack. Ausgangspunkt der eigenen Kompositionen war immer eine Idee auf der Ukulele, die Persaud und McCannell dann zu fertigen Songs weiterentwickelt haben. Die wesentlichen Spuren wurden live und gemeinsam in einem Raum eingespielt. Dadurch entsteht ein musikalischer Fluss, der diese Platte von anderen, ähnlich angelegten, aber überproduzierten Alben positiv abhebt.

Lydia Persaud
Moody31
Label: Next Door Records
Format: CD

Lydia Persaud – Moody31 bei jpc gibt’s hier.

Die angezeigten Preise sind gültig zum Zeitpunkt der Evaluierung. Abweichungen hierzu sind möglich.
Abonnieren Sie den Newsletter und erhalten Sie Informationen rund um das FIDELITY Magazin, exklusive Spezialangebote, Gewinnspiele, neue Features sowie Angebote unserer Partner.

Werbung
Werbung