Technics SC-C70 Kompaktsystem

Technics SC-C70 Kompaktsystem

English
(Google Translate)

Technics SC-C70 Kompaktsystem – Schicker Alleinunterhalter

Technics kehrt mit Macht zurück. Ein weiterer Streich: Eine Kompaktanlage, die von CD bis Streaming im Grunde alles kann – und ein Schmuckstück für jeden Raum ist.

Technics SC-C70 Kompaktsystem

Werbung
Werbung

Zu Zeiten des Schneewittchensargs war die Welt noch übersichtlich: Da war das Radio, dort der Plattenspieler; eine Gerätschaft, die beides vereinigte, erschloss im Grunde die gesamte Welt der aufgezeichneten Musik. Der Anspruch, in der heutigen Zeit eine solche Eier legende Wollmichsau zu schaffen – die am besten auch noch keine Beleidigung für innenarchitektonisch Interessierte darstellt! – wäre wohl vermessen. Denn neben einer Wiedergabemöglichkeit für CDs müsste diese dann ja auch USB, Bluetooth, DLNA und WiFi können. Sie müsste Internetradio ebenso bieten wie gepflegtes Streaming von Spotify oder Tidal – und normales FM-Radio natürlich ebenso wie Digital Audio Broadcasting. Fangen wir gar nicht erst mit den unterschiedlichen Audioformaten von WAV und AIFF über FLAC und DSD bis zu WMA und MP3 an, in ihrer gesamten Vielfalt an Kilohertz und Wortbreiten: Ein solches Gerät wäre ein Ding der Unmöglichkeit. Oder?

Technics SC-C70 Kompaktsystem

Nun, die wundersam kleine Kompaktanlage von Technics kann all das. Die SC-C70 ist gewissermaßen die kleine Schwester des Kompaktsystems SC-C500 und rundet die Ottava-Linie nach unten ab. Ihre umfassende Konnektivität lässt keinerlei Wünsche offen – wer eine Anlage für Schlaf- oder Arbeitszimmer oder andere kleine Räumlichkeiten sucht, wird keine weiteren Anschaffungen tätigen müssen. Dass die SC-C70 ein mächtiger Mittler zur digitalen Welt ist, das sieht man ihr weder auf den ersten noch auf den zweiten Blick an: Das Gerät überzeugt mit einer stylishen und doch zurückhaltenden Optik, die vom CD-Toplader, geschliffenem Aluminium und dem unübersehbaren Frontgrill bestimmt wird.

Technics SC-C70 Kompaktsystem

Werbung
Werbung

Darunter und dahinter befindet sich ein Lautsprechersystem aus drei Chassis in klangstrategisch ausgeklügelter Anordnung. Die Kalottenhochtöner residieren hinter Lamellen, die als „akustische Linsen“ dienen und für eine gleichmäßige, breite Schallführung sorgen. Konusmitteltöner schließen in ihrem Übertragungsbereich nahtlos an, Tieffrequentes wird an den zur Unterseite hin angebrachten Basslautsprecher übergeben. Zwei Bassreflexkanäle auf der Rückseite unterstützen die Basswiedergabe.

Gedanken machen muss man sich über all das freilich nicht. Denn die SC-C70 lässt sich nahezu ad libitum aufstellen – frei im Raum, an der Wand oder in der Regalecke. Eine Funktion namens „Space Tune“ erledigt die Feinjustage und passt den Sound entsprechend an. Mit dem Handymikrofon lässt sich ferner ein Testsignal messen, auf dessen Grundlage der Klang weiter optimiert werden kann. Sogenannte „JENO Engines“ sind dafür zuständig, Jitter zu minimieren und für eine klare Wiedergabe zu sorgen.

Technics SC-C70 Kompaktsystem

Und in der Tat: Wenn man nicht eine Konzerthalle oder ein weitläufiges Wohn-Atrium beschallen möchte, projiziert die kompakte Technics-Anlage eine überraschend breite Bühne, auf der jedes Instrument klar angeordnet ist – sowohl im Stereopanorama wie auch in der Tiefenstaffelung. Höhen werden sauber gezeichnet, und es macht auch untenrum Spaß. Viel Klang für wenig Geld – und die Verwaltung der mannigfaltigen Quellen ist mit App, Fernbedienung oder über die Taster am Gerät das reinste Kinderspiel.

Werbung
Werbung

 

Technics SC-C70
Kompaktsystem
Preis: 899 €

Panasonic Marketing Europe GmbH
Winsbergring 15
22525 Hamburg
Telefon 040 85490

www.technics.com/de

Werbung
Werbung
Die angezeigten Preise sind gültig zum Zeitpunkt der Evaluierung. Abweichungen hierzu sind möglich.
Abonnieren Sie den Newsletter und erhalten Sie Informationen rund um das FIDELITY Magazin, exklusive Spezialangebote, Gewinnspiele, neue Features sowie Angebote unserer Partner.

Weitere Beiträge
Subbase Shambala Solo Gerätebase
Subbase Shambala Solo Gerätebase