Blow - Shake The Disease

BLOW – Shake The Disease

English
(Google Translate)

Was ein heißer Scheiß! So lautete der Code, mit dem wir in Studententagen Musik bezeichneten, die wir als ungemein cool, lässig, aufreizend und auch irgendwie sexy fanden. Und BLOW ist definitiv aufregender Sound von genau dieser Sorte. Schräge Soundtüfteleien, gepaart mit lasziver Stimmverführung und einem unnachahmlichen Groove – die in Paris lebenden und arbeitenden Musiker wissen genau, an welchen Knöpfen sie drehen müssen, um Beine zum Zappeln und Körper zum Schwitzen zu bringen. Und für die Knutscherei in der dunklen Ecke des Clubs ist auch noch was dabei.

Werbung
Werbung
Blow - Shake The Disease
BLOW – Shake The Disease, Label: Allo Floride Records, Format: CD, LP, DL 16/44

Schaut man sich Anzahl und Namen ihrer Vorbilder an, so ist es erstaunlich, dass die Musik des Albums so gar nicht eklektizistisch daherkommt, wie die Ahnenreihe vermuten lässt: Pink Floyd, Moderat, The Beatles, Weather Report und Flying Lotus werden da genannt. Aber wie alle guten Musiker verstehen es die Jungs, divergierende Einflüsse zu einem individuellen Konzept zu amalgamieren. „Nachdem der Zauber des Erfolgs abgeklungen war, hatten wir bald das Gefühl, dass wir uns wiederholen würden und in eine Sackgasse geraten waren. Also beschlossen wir, alles hinzuschmeißen. Das Bedürfnis war groß, die Leute zu überraschen, auch uns selbst, und über den Tellerrand zu schauen.“ Eine Entscheidung, zu der man die Musiker nur beglückwünschen kann. BLOW ist definitiv „hot stuff“ gelungen, den es sogar komplett rezeptfrei zu erwerben gibt.

BLOW
Shake The Disease
Label: Allo Floride Records
Format: CD, LP, DL 16/44

BLOW – Shake The Disease bei jpc.

Die angezeigten Preise sind gültig zum Zeitpunkt der Evaluierung. Abweichungen hierzu sind möglich.
Abonnieren Sie den Newsletter und erhalten Sie Informationen rund um das FIDELITY Magazin, exklusive Spezialangebote, Gewinnspiele, neue Features sowie Angebote unserer Partner.

Werbung
Werbung
Weitere Beiträge
György Ligeti - Atmospheres
György Ligeti – Atmosphères