Norddeutsche HiFi Tage 2022 Hamburg, Hotel Lindtner
Hotel Lindtner

Messebericht Norddeutsche HiFi-Tage 2022

HiFi-Show mit unerwartet sommerlichen Untertönen

Sonne und wärme statt Hamburger “Schietwetter” und eine ungewohnte Umgebung: Die NDHT sind zurück! FIDELITYs Messebericht Norddeutsche HiFi-Tage 2022

Wussten Sie, dass man ein Portemonnaie als Equalizer verwenden kann? Nein? Dann bin ich beruhigt, dass ich nicht der einzige unwissende war. Eine meiner ersten Entdeckungen auf den Norddeutschen HiFi-Tagen 2022 war dann auch eine der verblüffendsten Messeerfahrungen, die ich je gemacht habe:

Werbung
Werbung
Norddeutsche HiFi Tage 2022 Hamburg, Hotel Lindtner
Der Mann mit der Treble-Gelbörse: Hideki Kat von Soulnote

Soulnote-Entwickler Hideki Kato war eigens nach Deutschland gereist und präsentierte den verdutzten Zuhörern einen abgedrehten Geldbörsen-Trick, mit dem er das Konzept seiner Nobel-Elektronik veranschaulichte. Seine Geräte besitzen bewegliche Bauteile, lockere Gehäusedeckel sowie eigenwillig wabbelnde Stromanschlüsse. All das dient der Vermeidung von Resonanzen und klanglichen „Verspannungen“, wie uns der Klangphilosoph erläuterte. Kato platzierte also sein extraprall gefülltes Portemonnaie auf dem Deckel des Vollverstärkers A-2 und drückte die Play-Taste in der App des Lumin X1.

Bildergalerie
norddeutsche-hifi-tage-2022-ndht-hotel-lindtner (101) norddeutsche-hifi-tage-2022-ndht-hotel-lindtner (82) norddeutsche-hifi-tage-2022-ndht-hotel-lindtner (104) norddeutsche-hifi-tage-2022-ndht-hotel-lindtner (105) norddeutsche-hifi-tage-2022-ndht-hotel-lindtner (103) norddeutsche-hifi-tage-2022-ndht-hotel-lindtner (102) norddeutsche-hifi-tage-2022-ndht-hotel-lindtner (99) norddeutsche-hifi-tage-2022-ndht-hotel-lindtner (98) norddeutsche-hifi-tage-2022-ndht-hotel-lindtner (97) norddeutsche-hifi-tage-2022-ndht-hotel-lindtner (79) norddeutsche-hifi-tage-2022-ndht-hotel-lindtner (78) norddeutsche-hifi-tage-2022-ndht-hotel-lindtner (74) norddeutsche-hifi-tage-2022-ndht-hotel-lindtner (77) norddeutsche-hifi-tage-2022-ndht-hotel-lindtner (76) norddeutsche-hifi-tage-2022-ndht-hotel-lindtner (94) norddeutsche-hifi-tage-2022-ndht-hotel-lindtner (93) norddeutsche-hifi-tage-2022-ndht-hotel-lindtner (91) norddeutsche-hifi-tage-2022-ndht-hotel-lindtner (89) norddeutsche-hifi-tage-2022-ndht-hotel-lindtner (80) norddeutsche-hifi-tage-2022-ndht-hotel-lindtner (87) norddeutsche-hifi-tage-2022-ndht-hotel-lindtner (83) norddeutsche-hifi-tage-2022-ndht-hotel-lindtner (71) norddeutsche-hifi-tage-2022-ndht-hotel-lindtner (70) norddeutsche-hifi-tage-2022-ndht-hotel-lindtner (68) norddeutsche-hifi-tage-2022-ndht-hotel-lindtner (67) norddeutsche-hifi-tage-2022-ndht-hotel-lindtner (66) norddeutsche-hifi-tage-2022-ndht-hotel-lindtner (56) norddeutsche-hifi-tage-2022-ndht-hotel-lindtner (58) norddeutsche-hifi-tage-2022-ndht-hotel-lindtner (59) norddeutsche-hifi-tage-2022-ndht-hotel-lindtner (61) norddeutsche-hifi-tage-2022-ndht-hotel-lindtner (63) norddeutsche-hifi-tage-2022-ndht-hotel-lindtner (55) norddeutsche-hifi-tage-2022-ndht-hotel-lindtner (53) norddeutsche-hifi-tage-2022-ndht-hotel-lindtner (52) norddeutsche-hifi-tage-2022-ndht-hotel-lindtner (51) norddeutsche-hifi-tage-2022-ndht-hotel-lindtner (34) norddeutsche-hifi-tage-2022-ndht-hotel-lindtner (49) norddeutsche-hifi-tage-2022-ndht-hotel-lindtner (48) norddeutsche-hifi-tage-2022-ndht-hotel-lindtner (47) norddeutsche-hifi-tage-2022-ndht-hotel-lindtner (46) norddeutsche-hifi-tage-2022-ndht-hotel-lindtner (45) norddeutsche-hifi-tage-2022-ndht-hotel-lindtner (36) norddeutsche-hifi-tage-2022-ndht-hotel-lindtner (44) norddeutsche-hifi-tage-2022-ndht-hotel-lindtner (42) norddeutsche-hifi-tage-2022-ndht-hotel-lindtner (11) norddeutsche-hifi-tage-2022-ndht-hotel-lindtner (33) norddeutsche-hifi-tage-2022-ndht-hotel-lindtner (41) norddeutsche-hifi-tage-2022-ndht-hotel-lindtner (32) norddeutsche-hifi-tage-2022-ndht-hotel-lindtner (40) norddeutsche-hifi-tage-2022-ndht-hotel-lindtner (39) norddeutsche-hifi-tage-2022-ndht-hotel-lindtner (30) norddeutsche-hifi-tage-2022-ndht-hotel-lindtner (38) norddeutsche-hifi-tage-2022-ndht-hotel-lindtner (29) norddeutsche-hifi-tage-2022-ndht-hotel-lindtner (19) norddeutsche-hifi-tage-2022-ndht-hotel-lindtner (26) norddeutsche-hifi-tage-2022-ndht-hotel-lindtner (25) norddeutsche-hifi-tage-2022-ndht-hotel-lindtner (13) norddeutsche-hifi-tage-2022-ndht-hotel-lindtner (22) norddeutsche-hifi-tage-2022-ndht-hotel-lindtner (21) norddeutsche-hifi-tage-2022-ndht-hotel-lindtner (12) norddeutsche-hifi-tage-2022-ndht-hotel-lindtner (20) norddeutsche-hifi-tage-2022-ndht-hotel-lindtner (8) norddeutsche-hifi-tage-2022-ndht-hotel-lindtner (117) norddeutsche-hifi-tage-2022-ndht-hotel-lindtner (116) norddeutsche-hifi-tage-2022-ndht-hotel-lindtner (6) norddeutsche-hifi-tage-2022-ndht-hotel-lindtner (3) norddeutsche-hifi-tage-2022-ndht-hotel-lindtner (2)
<
>
Eben noch in unserem Hörraum: TW Acoustic Raven Black Night

Keiner der Anwesenden hätte Fragen gestellt, da die Anlage die vorzügliche Aufnahme eines Kammerorchesters breit gefächert und mit hervorragender Tiefenstaffelung in den Raum zeichnete. Für die beeindruckende Performance hatte der IAD-Vertrieb eine farbenfrohe Endeavour 3Zero von Wilson Benesch nach Hamburg beordert und einen Strippensatz von WestminsterLab bereitgestellt.

Norddeutsche HiFi Tage 2022 Hamburg, Hotel Lindtner
Das superbe Setup bei IAD.

Mitten in der Wiedergabe beugte sich der „Chief Sound Manager“ zum A-2 und nahm die Börse wieder an sich. Mit dem verblüffenden Effekt, dass die Wiedergabe sofort merklich klarer, heller, gefühlt etwas lauter und – wie soll ich sagen – informationsreicher wurde. Tönten die Streicher Augenblicke vorher noch minimal hölzern und gedämpft, hörte man nun das zarte schnarren der Bögen auf den Saiten sowie Raumdetails, die unmittelbar zuvor verschleiert im Hintergrund lagen.

Norddeutsche HiFi Tage 2022 Hamburg, Hotel Lindtner
Hielt alle Fäden in der Hand: Ivonne Borchert-Lima und Team organisierten die NDHT 2022.

Neustart nach Zwangspause

Das Erlebnis lässt sich nur schwer fassen, wenn man es nicht leibhaftig erfahren konnte. Dazu gab es am Wochenende vom 20. zum 21. August reichlich Gelegenheit, da nach mehrjähriger Pause endlich wieder die Norddeutschen HiFi-Tage stattfanden – HiFi und High-End zum Anfassen und Erfahren. Der verwirrende Termin im August war nicht die einzige Besonderheit des Neustarts. Bereits im Februar 2020 kündigte die Organisatorin Ivonne Borchert-Lima an, dass drastische Veränderungen bevorstanden: Das Holiday Inn am Billwerder Neuen Deich stand aufgrund von Renovierungsarbeiten nicht mehr zur Verfügung. Ersatz fand das Veranstalter-Team im Privathotel Lindtner in Heimfeld, einem Ortsteil westlich von Harburg im Süden der Elbmetropole.

Werbung
Werbung
Norddeutsche HiFi Tage 2022 Hamburg, Hotel Lindtner
Messebericht Norddeutsche HiFi-Tage 2022

Wie man sich denken kann, sind der hochsommerliche August und die Überschneidung mit gleich mehreren Großveranstaltungen (Stichwort: Schiffchen und Fahrräder) nicht gerade optimale Voraussetzungen für eine Elektronik-Ausstellung, weshalb die 2022er-Ausgabe der NDHT merklich hinter dem Ansturm der vorangegangenen Veranstaltungen zurückblieb. Anlass zum Klagen bereitete das nicht. In rund 50 Räumen und einem großen Konzertsaal fanden die Besucher Produkte von rund 200 Marken und Ausstellern. Zudem mochte sogar etwas Kalkül hinter dem Termin stecken: Bereits im kommenden Februar 2023 wird die Messe wieder zum gewohnten Turnus zurückkehren, das außerordentliche August-Format war also ein sonniger Testlauf für die neue Location.

Gute Akustik und perfekte Vorbereitung

Wie bei der Präsentation von IAD/Soulnote war ich in vielen Räumen verblüfft von den akustischen Qualitäten der neuen Umgebung. Wer das turmhohe Holiday Inn kennt, wird sich erinnern, dass es dort nicht immer zum Besten um den Raumklang stand. Das neue Hotel stellt eine merkliche Steigerung dar, da es statt Trockenbau auf massives Mauerwerk setzt.

Norddeutsche HiFi Tage 2022 Hamburg, Hotel Lindtner
Epos ES14N nebst Canor-Elektronik bei IDC Klaassen

Beeindruckend war beispielsweise, was Karl-Heinz Fink und IDC Klaassen aus Fink Teams Borg herauskitzelten. Die kolossale Zweiwege-Box fühlte sich an Canors großer Vor-Endstufen-Kombi (Hyperion P1/Virtus M1) merklich wohl und schob fundamentale Impulse durchs Zimmer. In einem kleinen Raum schräg gegenüber hielt die kompakte Epos ES14N an einer kleineren Canor-Elektronik dagegen. Eine Handvoll wohlplatzierter Diffusoren (Sie wissen schon: Setzkästen) sorgte dafür, dass sich die Kleine zu den ganz heißen Anwärtern auf den “Best Sound of the Show” zählen darf

Highlights und Messbericht: Norddeutsche HiFi-Tage 2022

Anders, aber nicht minder spannend, war die Vorführung von Arakas. Der “Herr der Akustischen Spiegel” stellte in Hamburg neue “Bassdiffusoren” vor, die an einer Seitenwand oder in den rückwärtigen Zimmerecken platziert werden. Eine trommelartige Spirale leitet den Schall in zwei Hörner, die ihn gleichmäßig(er) im Raum verteilen. Selbst die vorzüglichen Kompaktlautsprecher waren mit kleinen  Trichtern ausgestattet, die Anteil an einer harmonischen Schallverteilung haben. Optisch mögen solche Lösungen nicht jedermanns Sache sein, wirksam sind sie aber: Während der Vorführung eines Filmsoundtracks (Grand Budapest Hotel) ging ich im Zimmer umher und war verblüfft, wie superb, voluminös und “richtig” die Anlage an praktisch allen Stellen des Raums spielte.

Werbung
Werbung
Norddeutsche HiFi Tage 2022 Hamburg, Hotel Lindtner
Bass- und Mittenbeschleuniger: Die Arme und Trichter um den Tief/Mitteltöner sorgen bei Arakas für eine homogenere Schallverbreitung.

Einen tadellosen Auftritt legte auch Perlisten im Raum von Audio Reference hin. Als ich den großen Raum des Vertriebs betrat, spielte gerade die “kleine große” Standbox R5t. Die zumindest optisch schlanke Box hatte das Zimmer nicht nur gut im Griff, sondern betörte die Zuhörer mit ihrer unschlagbaren Musikalität, die an Elektronik von Krell und VPI hervorragend zur Geltung kam. Einfach spitze!

Norddeutsche HiFi Tage 2022 Hamburg, Hotel Lindtner
Perlisten in einer Audio Reference Sonderlackierung in Mattschwarz.

Und wo wir gerade bei Standlautsprechern sind: Einen nicht minder superben Eindruck hinterließ die unschlagbare Offenheit von Piegas Premium 701, die nicht nur mit schier grenzenloser Transparenz glänzte, sondern auch echte Schubwellen durch den vergleichsweise kompakten Hörraum pustete. Seitens Abbildung und Präsenz muss ich hier auch Aperturas Enigma mkII hervorheben, mit der Sieveking-Sound einen Volltreffer gelandet hat: Die Lautsprecher funktionieren hervorragend mit der Elektronik von Audia Flight. Hier ergab sich übrigens ein freudiges Wiedersehen: Als Krönung thronte eben jener Raven Black Night von TW Acustic auf dem Rack, der noch vor wenigen Wochen in unserer Redaktion seine Runden drehte.

Norddeutsche HiFi Tage 2022 Hamburg, Hotel Lindtner
Apertura, Enigma mkII und Respighi luden am Stand von Sieveking-Sound zum Verweilen ein. Und wir verweilten …

Ein Lob vom Innenarchitekten

Ein lobendes Wort möchte ich für die teils sehr schön dekorierten Zimmer und Anlagen aussprechen. Erwähnenswert ist da etwa der “Dschungel” von MBL: Hinter ihrer Anlage hatten die Berliner einen wahren Wald aus Topfpflanzen aufgebaut, der nicht nur toll aussah, sondern auch eine akustische Funktion erfüllte. Liebhaber edler Hölzer dürften sich über die Präsentation von Chario/Electrocompaniet gefreut haben, die stilvoll herüberkam und “raumgreifend” musizierte. Interessant auch der gemeinsame Raum von media@home fidelity und Monitor Audio, der bis hin zur Minibar herrlich “wohnzimmrig” wirkte. Einen Sonderpreis für Wohnlichkeit verdient derweil die stimmige Präsentation von Sonoro, die einen Platinum-Dreher und die Orchestra-Standlautsprecher ins sprichwörtlich beste Licht rückte.

Norddeutsche HiFi Tage 2022 Hamburg, Hotel Lindtner
Dreimal Holz bei Chario und Electrocompaniet.

Bei der Audio Group Denmark (Ansuz, Aavik, Borresen) stolperte ich in einen sehr aufgeräumten Raum, dessen Dekoration praktisch nur aus farbigen Stellwänden bestand. Alle Aufmerksamkeit sollte auf das Rack gelenkt werden, auf dem der neue Mega-Verstärker Aavik 880 (um 80.000 Euro!) stand. Der Class-A-Bolide aus der Hand des ehemaligen Gryphon-Mastermind Flemming E. Rasmussen wirft satte 200 Watt ins Rennen und betont schon durch seine Bauform die unübersehbare Dominanz.

Werbung
Werbung
Norddeutsche HiFi Tage 2022 Hamburg, Hotel Lindtner
Der neue Vollverstärker von Aavik im satten Überformat.

Über exzellenten Klang durfte man sich auch bei HiFi2die4 freuen: Die Elektronik des Vertriebs baute auf einer galanten Mischung aus PS Audios Stellar-Serie auf, zur Seite stand ein D/A-Wandler aus dem MSB-Sortiment. Beides harmonierte vorzüglich mit den Lautsprechern von Stereokonzept.

Norddeutsche HiFi Tage 2022 Hamburg, Hotel Lindtner
HiFi2die4 zeigte ein silberweißes Bouquet aus PS Audio, MSB und Stereokonzept (Lautsprecher).

Nur ein oder zwei Türen weiter konnte man sich von einer ganzen Armada von Streamern aus dem Hause Innuos umblasen lassen. Der Hersteller konnte seine kompakten Digitalquellen Pulse und PulseMini raumgreifend im Rack inszenieren, da die gesamte weitere Anlage in den Lautsprechern steckte: der Kii Three nebst BXT-Bassextension. Da sich die Boxen hervorragend aufs Umgehen von Raummoden verstehen, konnten beide Hersteller beherzt Gas geben – eine der feinsten Anlagen der gesamten Show.

Norddeutsche HiFi Tage 2022 Hamburg, Hotel Lindtner

Üppige Quadratmeter

Wer sich im Erdgeschoss umsah, entdeckte neben den stummen Ausstellungen von Transrotor und FIDELITY (im Festsaal) auch die beiden größten Hörsäle der NDHT: Burmester ließ es mit seiner Reference-Elektronik stilvoll krachen. Zwei weitere Highlights standen stumm und still im Eingangsbereich: Die brandneuen Endverstärker 216 (Top Line) und 218 (Reference Line), die man von allen Seiten bewundern durfte.

Werbung
Werbung
Norddeutsche HiFi Tage 2022 Hamburg, Hotel Lindtner
Burmester verglich Digitales mit Analogem.

Nur eine Tür weiter präsentierten B&W, Marantz und Classé eine vorzüglich kombinierte Anlage. Ich muss allerdings zugeben, dass mich hier ein ganz anderes Objekt in seinen Bann zog: Hinter dem Auditorium stand eine B&W Nautilus, der mittlerweile wohl dienstälteste durchgehend gefertigte Superlautsprecher. Anders als gewohnt war das Einzelstück in Silber lackiert. Bislang war mir nicht einmal bewusst, dass die Briten etwas anderes als Hochglanzschwarz anbieten.

Norddeutsche HiFi Tage 2022 Hamburg, Hotel Lindtner
Die Nautilus einmal nicht in Hochglanz-Schwarz.

Präsentationstalent

Wie üblich bestanden die Vorführungen der NDHT aber nicht nur aus Klang und betörender Elektronik. Vereinzelt beweisen die Hersteller viel Gespür für Performance und Entertainment. So lud Ingo Hansen (Phonosophie) erneut den Gitarristen Wolfgang Bernreuther an seinen Stand, der einen Vergleich zwischen Live-Performance und Retorte ermöglichte. Spannend war auch der Vortrag von Dirk Halfmann, der alle technischen Details, Konzepte und Fähigkeiten von Voxativs teilaktiver 9.88 und dem Röhrenverstärker T-805 Integrated.

Norddeutsche HiFi Tage 2022 Hamburg, Hotel Lindtner
Voxativ 9.88 und T805 Integrated nebst bunt gemischter Zuspielerschaft.

Ähnlich interessant war das Setup von Lyravox: Die Hamburger verkabelten ihren “steinernen” Karlsson Tower mit einem Laptop. Der erforderliche Strippensalat sah zwar gewöhnungsbedürftig aus, erlaubte es aber, während der Show am Room-EQ der Lautsprecher zu schrauben, was eine spannende Demonstration der kompakten Aktiven ermöglichte.

Norddeutsche HiFi Tage 2022 Hamburg, Hotel Lindtner
Karlsson Tower von Lyravox.

Einen völlig anderen Beitrag zum Themenkomplex “Wir blasen dich um” leistete die Anlage von Ascendo. Die einzige Kette mit Surroundwiedergabe und großformatigem Bildschirm residierte in einem verblüffend unbehandelten Raum, konnte ihr Publikum aber dennoch fesseln, wie kaum eine andere Anlage: Der Hersteller spielte einen Auszug des Wembley-Konzerts aus Bohemian Rhapsody und wir müssen gestehen, dass es uns eine wohlige Gänsehaut über die Arme jagte, als Freddie Mercury (eigentlich Rami Malek) nach kurzer Pause in die Tasten griff.

Werbung
Werbung
Norddeutsche HiFi Tage 2022 Hamburg, Hotel Lindtner
Raumfüllendes Erlebnis: Mehrkanal mit Gänsehautgarantie bei Ascendo.

Wiedersehen im Februar

Sollten Sie die Show verpasst haben, können Sie beruhigt sein: Zunächst machte gerüchteweise die Runde, dass die Veranstaltung im kommenden Februar 2023 (erstes Wochenende des Monats) wieder regulär stattfindet. Später wurde das durch den Veranstalter und verschiedene Aussteller bestätigt. Also: Wir sehen uns in Hamburg …

Norddeutsche HiFi Tage 2022 Hamburg, Hotel Lindtner
Wir nutzten die ersten NDHT nach (gefühlten) 108 Jahren Zwangspause für ein “kleines Familientreffen”. Von Links nach Rechts: Ingo Schulz, Roland Schmenner, Ansgar Hatscher, Carsten Barnbeck (minimal grimassierend), Sebastian Polcyn und Frank Lechtenberg

www.hifitage.de

 

Die angezeigten Preise sind gültig zum Zeitpunkt der Evaluierung. Abweichungen hierzu sind möglich.
Abonnieren Sie den Newsletter und erhalten Sie Informationen rund um das FIDELITY Magazin, exklusive Spezialangebote, Gewinnspiele, neue Features sowie Angebote unserer Partner.

Werbung
Werbung