SDHT Süddeutsche HiFi-Tage im Holiday Inn, Stuttgart - 12

Messebericht: Süddeutsche HiFi-Tage 2022

Süddeutsche HiFi-Tage 2022

Nach drei Jahren trifft man sich endlich wieder im Stuttgarter Holiday Inn auf den SDHT 2022 – erstaunlich entspannt und bei bester Laune. Der FIDELITY-Messebericht zu den Süddeutschen HiFi-Tagen 2022.

Im Vorfeld der Süddeutschen HiFi-Tage hatte ich mir schon ein wenig Gedanken gemacht: Schließlich reden wir immer noch von der ersten Veranstaltungsrunde nach der pandemiebedingten Pause, es herrschten hochsommerliche Temperaturen, und dann ist da noch der kurze Abstand von gerade mal zwei Wochen zum norddeutschen Pendant – die Vorbedingungen waren also, sagen wir, herausfordernd. Gemeinsam mit den Kollegen Ingo Schulz und Carsten Barnbeck machte ich mich auf den Weg in die Stuttgarter Peripherie und erlebte – so viel sei vorab verraten – eine mehr als positive Überraschung.

Werbung
Werbung

SDHT Süddeutsche HiFi-Tage im Holiday Inn, Stuttgart - 13

Gewichtigen Anteil am Gelingen der Veranstaltung hatten einmal mehr Ivonne Borchert-Lima und ihr Team. Viele Jahre organisieren sie bereits die NDHT in Hamburg, und auch die Süddeutschen HiFi-Tage fanden bereits zum dritten Mal im Holiday Inn statt. Dementsprechend gut waren sie auf die Location vorbereit und ganz offensichtlich versiert darin, eine Hotelmesse erfolgreich durchzuorganisieren. Ähnlich sah es bei den meisten Ausstellern aus, die wussten, was sie vom Hotel zu erwarten hatten. Und so wirkte der Aufbau bereits am Vorabend weitestgehend abgeschlossen, lediglich letzte kleine (und einige größere) Vorbereitungen mussten noch getroffen werden: So staunten wir zum Beispiel nicht schlecht, als vier Mann mit einer mehrere Quadratmeter großen, massiven Marmorplatte an uns vorbeirollten – da schien jemand Großes vorzuhaben!

Abends füllte sich die Bar, die Aussteller fanden sich zum gemütlichen Plausch zusammen. Die einzige Unbekannte waren die Besucher, ohne die freilich keine Messe funktionieren kann. Und die ließen nicht auf sich warten: Wenige Minuten, nachdem das Holiday Inn am Samstag um 10 Uhr seine Pforten geöffnet hat, ist die Messe mit Leben gefüllt.

Ivonne Borchert-Lima auf den SDHT 2022
Ivonne Borchert-Lima und ihr Team sorgten für einen gelungenen Neustart der SDHT.

Es ist undankbar, doch zeigt sich die Qualität einer guten Organisation oft in Details, die man nur allzu gern übersieht: Niemand muss hier lange nach dem Hallenplan suchen, der direkt am Eingang hundertfach ausliegt. Und selbst ohne das kleine Heft kann man sich dank klarer Ausschilderung gut zurechtfinden. Entsprechend schnell verteilen sich die ersten Besucher: Man lauscht den Anlagen und Vorführungen von bekannten Größen, Exoten und Newcomern oder trifft sich anschließend in dem gut frequentierten Café des Hotels oder im „Biergarten“, der leise Erinnerungen an die HIGH END in München weckte. Überall tauschen Besucher bei Kaffee, Kuchen oder Käsespätzle ihre Erfahrungen aus und diskutieren über das gerade Gehörte. Eine vergleichbar entspannte und familiäre Atmosphäre kann sich bei einer großen Hallenmesse einfach nicht einstellen. Dimensionen und Anzahl der Aussteller waren dieses Jahr selbstredend etwas kleiner als noch 2019, doch das brachte einen merklichen Vorteil: Auf meinem Weg durch die Zimmer und Säle der Aussteller dämmert mir schnell, dass die Messe an den beiden Tagen bequem zu schaffen ist. Automatisch verlangsame ich meinen Schritt, nehme beinahe in jedem Raum Platz und höre mir mehrere Titel über die Systeme und Ketten an. Diese Muße scheint sich auch bei allen anderen Besuchern eingestellt zu haben. Alle wirken entspannt, und es kommt praktisch nie zur Bildung von „Pfropfen“ in den Eingängen der Zimmer, weil manche „einfach nur kurz die Nase reinstecken“ möchten.

Werbung
Werbung
Große Bildergalerie
Hornfabrik an Cayin auf den SDHT 2022 - 2 Rolf Gemein auf den SDHT 2022 Wolfgang Bernreuther bei Phonosophie mit FinkTeam Kim Wolfgang Bernreuther bei Phonosophie mit Ingo Hansen Phonosophie Kuchendiagramm Hornfabrik auf den SDHT 2022 AudiaZ an Esoteric auf den SDHT 2022 Ausstellerraum auf den SDHT 2022 Perlisten an VPI und Krell auf den SDHT 2022 Wilson Audio Sasha DAW auf den SDHT 2022 mbl auf den SDHT 2022 Grimm Audio auf den SDHT 2022 Akustikmodule auf den SDHT 2022 Verity Audio auf den SDHT 2022 DS Audio E1 auf den SDHT 2022 DS Audio E1 auf den SDHT 2022 - 2 Verity Audio an TW Acustic, Cardas und Quadraspire, SDHT 2022 Linnenberg auf den SDHT 2022 Soundspacesystems an Linnenberg auf den SDHT 2022 Linnenberg auf den SDHT 2022 - 2 Soundspacesystems auf den SDHT 2022 Len Hifi auf den SDHT 2022 Grandinote Shinai auf den SDHT 2022 English Acoustics auf den SDHT 2022 Cube Audio und Aries Cerat auf den SDHT 2022 Cube Audio und Aries Cerat auf den SDHT 2022 - 2 Cube Audio und Aries Cerat auf den SDHT 2022 - 3 Manley Stingray II auf den SDHT 2022 Harbeth Monitor 30.2 XD an Manley Stingray II, SDHT 2022 Transformer auf den SDHT 2022 Canton auf den SDHT 2022 Ivonne Borchert-Lima auf den SDHT 2022 Akustikmodule auf den SDHT 2022 - 2 Perlisten auf den SDHT 2022 Perlisten an VPI und Krell auf den SDHT 2022 - 2 Perlisten an VPI und Krell auf den SDHT 2022 - 3 Wolfgang Bernreuther auf den SDHT 2022 ARAKAS auf den SDHT 2022 Voxativ 9.88 an Voxativ T-805 auf den SDHT 2022 Borresen M1 auf den SDHT 2022 Borresen M1 auf den SDHT 2022 - 2 Borresen M1 an Aavik auf den SDHT 2022 Borresen M1 auf den SDHT 2022 - 3 Levar auf den SDHT 2022 Hornfabrik an Cayin auf den SDHT 2022 Carbon Stone Audio auf den SDHT 2022 Valvet auf den SDHT 2022 AudiaZ auf den SDHT 2022 Esoteric auf den SDHT 2022 DSPeaker auf den SDHT 2022 RME auf den SDHT 2022 Grimm Audio auf den SDHT 2022 - 2 Grimm Audio auf den SDHT 2022 - 3 mbl auf den SDHT 2022 - 2 Reed auf den SDHT 2022 Reed auf den SDHT 2022 - 2 Seidenton auf den SDHT 2022 Houchmand auf den SDHT Acoulab Premiere S auf den SDHT 2022 Symphonic Line auf den SDHT 2022 sueddeutsche-hifi-tage-sdht-stuttgart-holiday-inn (13) sueddetsche-hifi-tage-sdht-stuttgart-holiday-inn (12) Live Act Audio auf den SDHT 2022 Levar Ultimate auf den SDHT 2022 Liva Act Audio Viola auf den SDHT 2022 Thorens auf den SDHT 2022 Thorens auf den SDHT 2022 - 2 Soulnote auf den SDHT FinkTeam Kim auf den SDHT 2022 FinkTeam Kim auf den SDHT 2022 - 2 Ansuz auf den SDHT 2022 Borresen auf den SDHT 2022 Aavik auf den SDHT 2022 Symphonic Line auf den SDHT 2022 - 2 SDHT-2022-Messeambiente_07 SDHT-2022-Messeambiente_06 SDHT-2022-Messeambiente_05 SDHT-2022-Messeambiente_04 SDHT-2022-Messeambiente_03 SDHT-2022-Messeambiente_02 SDHT-2022-Messeambiente_01 mbl auf den SDHT 2022 - 3 Manley Stingray II auf den SDHT 2022 - 2 Lyravox auf den SDHT 2022 Lyravox auf den SDHT 2022 - 2 Lyravox auf den SDHT 2022 - 3 Levar Ultimate auf den SDHT - 2 Levar Ultimate auf den SDHT - 3 Bändchentweeter auf dem IOTAVX-Stand, SDHT 2022 Doacoustics auf den SDHT 2022 Doacoustics auf den SDHT 2022 - 2 Hornfabrik an Cayin auf den SDHT 2022 - 3 Akustikmodule auf den SDHT 2022 - 3 HiFidelium auf den SDHT 2022 HiFidelium auf den SDHT 2022 - 2 Grimm MU1 auf den SDHT 2022 Grimm Audio auf den SDHT 2022 - 3 Goldmund auf den SDHT 2022 "Frankie" Vollverstärker auf den SDHT 2022 Carbon Stone Audio auf den SDHT - 2 Carbon Stone Audio auf den SDHT - 3 Cayin auf den SDHT 2022 Cardas auf den SDHT 2022 Canton auf den SDHT 2022 - 2 Buchardt A500 auf den SDHT 2022 Thorens auf den SDHT 2022 - 3 Bohne Audio auf den SDHT 2022 Bohne Audio auf den SDHT 2022 - 2 Boenicke Audio auf den SDHT 2022 Betonart auf den SDHT 2022 Betonart auf den SDHT 2022 - 2 Betonart auf den SDHT 2022 - 3 Intrada an B.Audio auf den SDHT 2022 sdht-2022-backes-mueller-02 AudiaZ auf den SDHT 2022 - 2 Thorens, Audiospecials und Trinnov auf den SDHT 2022 Thorens, Audiospecials und Trinnov auf den SDHT 2022 - 2 Ansuz auf den SDHT 2022 - 2 Ansuz auf den SDHT 2022 - 3 Aerofon auf den SDHT 2022 Aerofon auf den SDHT 2022 - 2 Acoulab Premiere S auf den SDHT 2022 - 2 Wilson Audio an Dan D'Agostino auf den SDHT 2022 WBE auf den SDHT 2022 Orbid Audio an WBE auf den SDHT 2022 Voxativ auf den SDHT 2022 Voxativ auf den SDHT 2022 - 2 Vertere Audio auf den SDHT 2022 TW Acustic auf den SDHT 2022 Transformer Tecnoarm und Cusis M auf den SDHT 2022 Sony-Vintage-Verstärker am CSA-Stand auf den SDHT 2022 Verity Audio an TW Acustic, Cardas und Quadraspire, SDHT 2022 - 2 Seta Audio auf den SDHT 2022 Seta Audio auf den SDHT 2022 - 2 Seta Audio auf den SDHT 2022 - 3 Pre-Audio auf den SDHT 2022 Phonosophie auf den SDHT 2022 Phonosophie auf den SDHT 2022 - 2 Phonosophie auf den SDHT 2022 - 3 DSPeaker auf den SDHT 2022 - 2 SDHT-2022-Messeambiente_09 SDHT-2022-Messeambiente_08
<
>

Bevor ich mich aber in das Gewusel in den regulären Hotelzimmern stürze, lasse ich mich von den großen Konferenzräumen des Hotels ködern, die im Bereich hinter dem Speisesaal ringförmig angeordnet sind. Besonderen Eindruck macht auf mich der Konferenzraum „Vargas“. Als ich ihn betrete, spielt Voxativs 9.88 gerade eine Orgelaufnahme. Die Klänge verleihen dem hohen Raum mit seinen langgestreckten Fenstern beinahe die Anmutung einer Kathedrale, die Anlage scheint regelrecht zu atmen und kann zeigen, zu was für einer Bühnenabbildung ein gut abgestimmtes, um einen Breitbänder herum entwickeltes System fähig ist. Die 9.88 basiert auf der bekannten 9.87 (hier finden Sie den Test), die sich aus einem Mittelhochtonmodul mit besagtem Breitbandtreiber und einem aktiven Ripol-Subwoofer zusammensetzt, und rundet das Konzept mit einem Grundtonmodul ab, das die Brücke zwischen den beiden Frequenzzweigen schlägt und für einen deutlich griffigeren, körperhafteren Gesamteindruck sorgt. Ein Voxativ T-805, der aus der namensgebenden Triode 30 Single-ended-Watt pro Kanal mobilisiert, liefert standesgemäßen Antrieb. Was mir direkt auffällt, ist, wie gut der Raum funktioniert. Hier und auch bei allen anderen Vorführungen höre ich deutlich, dass die Aussteller im Stuttgarter Hotel mit statt gegen die Raumakustik arbeiten können. Ein gewichtiges Pfund, mit dem die Süddeutschen HiFi-Tage wirklich wuchern können.

Voxativ auf den SDHT 2022 - 2
Dirk Halfmann hat das richtige Musikrepertoire, um die Stärken der Voxativ 9.88 voll auszuspielen.

Weiter geht es zu „Monet“ nebenan, wo sich die Audio Group Denmark eingerichtet hat. Auch dieser Raum ist optisch die Wucht: Eine große Leinwand hinter der Anlage versetzt mich nach Aalborg, wo ein spektakulärer Sonnenuntergang für eine farbenfrohe Kulisse sorgt, während ich mich von einigen der besten Komponenten aus der HiFi-Weltmacht Dänemark beschallen lasse. Besonders beeindruckt mich die X Speaker Series, eine neue Lautsprecherbaureihe, die den von Børresen bekannten hervorragenden Klang in eine erreichbare Preisklasse transportieren soll.

Borresen auf den SDHT 2022
Eine der spannendsten Vorstellungen war die “kleine” X Series von Borresen.

Mit separaten Gehäusen und DSP-basierten Weichen setzt Lyravox wie kaum ein anderer Aussteller auf Kontrolle in allen Belangen. Trotz der schon sehr guten Ausgangslage ließ man es sich aber dennoch nicht nehmen, die Stärken des vollaktiven Hünen Karl 2 inklusive Raumanpassung auszuspielen: Penibel auf die Raumakustik ausgemessen, bot mir der Turm eine herausragend durchhörbare Performance dar.

Lyravox auf den SDHT 2022
Gut ist nicht gut genug: Dank ausgefeilter Raumeinmessung spielte die Lyravox Karl 2 besonders sauber auf.

Audio Reference hatte sich mit „Botticelli“ den größten Raum des Hotels gesichert, und das aus gutem Grund: Zugezogene Vorhänge sorgen hier für herrlich gedämmtes Licht, das die Vorführung zum Kino für die Ohren macht. Flankiert von hochkarätigen Exponaten habe ich die Wahl zwischen zwei Weltklasse-Setups: Wilson Audios Sasha DAW an Dan D’Agostino oder die Perlisten S7t an Elektronik von Krell. Der junge Hersteller hat vor allem mit Heimkino-Meriten von sich reden gemacht – allerdings kann ich mich hier wieder einmal davon überzeugen, dass die Lautsprecher dank ihrer clever gesteuerten Abstrahlcharakteristik auch und gerade im Stereobetrieb beeindruckend kontrolliert und sauber aufspielen.

Werbung
Werbung
Perlisten an VPI und Krell auf den SDHT 2022 - 3
Für Heimkino fast zu schade: die grandiose Perlisten S7t.

Auf der Suche nach weiteren betörenden Anlagen wende ich mich anschließend den vom Erdgeschoss bis in den zweiten Stock verteilten kleineren Räumen zu. Superb abgestimmte Ketten finde ich dort mehr, als ich an dieser Stelle aufzählen könnte. Erst im Nachhinein fällt mir auf, dass ich in einigen Räumen deutlich länger als nur ein oder zwei Stücke lang sitzen blieb. Ein Gespann aus Harbeths Monitor 30.2 XD und dem Manley-Röhrenverstärker Stingray II etwa fesselte mich mit seiner großartig natürlichen Tonalität.

Harbeth Monitor 30.2 XD an Manley Stingray II, SDHT 2022
Die Kette aus Creek, Manley und Harbeth bildet ein hervorragend klingendes Gespann.

Das mag allerdings auch an der hervorragenden Moderation von Input Audio-Vertriebsinhaber Bernd Hömke gelegen haben, der mit seinem Auditorium einen regelrechten Dialog über die aufgelegten Schallplatten und deren Klangqualitäten führte. Ebenso fesselte mich die Kombination aus Lautsprechern von Verity Audio, einem TW-Acustic-Plattenspieler und feinen Blues-Platten im Raum von Sieveking Sound. Übrigens die einzige Anlage, die selbst die Mehrfachleiste (bestückt mit Cardas-Strippen) als Sehenswürdigkeit inszenierte.

Cardas auf den SDHT 2022
So schöne Netzleisten sollten kein Schattendasein hinter HiFi-Racks fristen.

Im zweiten Obergeschoss führt mir Buchardt seine aktive Kompakte A500 vor, die bei einem Preis von deutlich unter 4000 Euro als Komplettsystem gelten darf, das sich ganz simpel per Smartphone ansteuern lässt. Verblüfft verweile ich auch im AcouLab-Raum: Mit DSP-Zauberei und einer Sensorregelung für den Tiefmitteltöner kitzelt der Newcomer verzerrungsfreie 25 Hertz aus seiner Kompakten Première S. Und schließlich klärt sich für mich bei Houchmand das Mysterium der massiven Marmorplatte: Zwei solcher Platten bilden hier das exakt auf die Zimmerbreite maßgeschneiderte Fundament, auf dem sich das System aus Streamer und Aktivlausprechern unbehelligt von jeglichen Bodenvibrationen präsentieren kann.

Houchmand auf den SDHT
Der Streamer und die Aktivlautsprecher von Houchmand sind als Komplettsystem konzipiert.
Symphonic Line auf den SDHT 2022 - 2
Eine Überraschung war die sogenannte “Green Machine”. Ein Upcycling Projekt das aus Beständen des Dänischen Militärs perfekte Bandmaschinen für Highender macht. Alles, was nicht unbedingt notwendig ist, fliegt raus. Der Wiedergabekopf wird direkt mit dem Wiedergabeverstärker gekoppelt und schon ist das Signal draussen. Der Verstärker selbst wird von keinem geringeren al Rolf Gemein (Symphonic Line) überarbeitet. Selbstverständlich ist auch eine Fernbedienung der Maschine hinzu gekommen. Wenn ich Ihnen nun sage, das das alles bei rund 1500 EUR startet, so dürfte das Thema Bandmaschine vielleicht sogar eine neue Dynamik erfahren. Vertrieben werden die Maschinen über Symphonic Line.
Bohne Audio auf den SDHT 2022 - 2
Pegel, Kontrolle und Tiefgang war die leichteste Übung für Bohne Audio.
Soundspacesystems an Linnenberg auf den SDHT 2022
SoundSpaceSystems war zu Gast bei LEN HiFi und zeigte, wie in sich schlüssig, geschlossen und organisch Musikwiedergabe sein kann.
Cube Audio und Aries Cerat auf den SDHT 2022 - 2
Einer der sehr wenigen Breitbänder, den man in der Tat als Vollbereichslautsprecher einordnen kann, Cube Audio.
Acoulab Premiere S auf den SDHT 2022 - 2
Acoulab zeigte mit seinem high tech Lautsprecher(zwerg), wie groß auch kleine Lautsprecher aufspielen können. Hochwertige Treiber, DSP Korrektur, potente Verstärker – und – eine Gegenkopplung im Bass machten es möglich bei geschlossenen Augen einen deutlich größeren Lautsprecher “zu sehen”.
Reed auf den SDHT 2022
Einen aktiven Tonarm – kein Problem, den gab es bei Andrejs Staltmanis von Ultaudio zu hören.
AudiaZ auf den SDHT 2022
Das obere Ende dessen, was an Auflösung möglich scheint, konnte bei AudiaZ mit dem Passivlautsprecher Cadenza erlebt werden. Anblasgeräusche von Blasinstrumenten waren beinahe schon auf eine unheimliche Art sprichwörtlich zum greifen Nahe.

Für mich steht fest: Die Stuttgarter HiFi-Tage machen richtig gute Laune! Gemütlich und entspannt geht es hier zu, aber Langeweile muss man zu keinem Zeitpunkt befürchten. Dass die Messe nach drei Jahren Zwangspause direkt wieder zu alter Stärke gefunden hat, ist eine beachtliche Leistung der Veranstalter und lässt optimistisch in die Zukunft blicken. Ich freue mich jedenfalls schon auf das nächste Mal in Stuttgart.

Werbung
Werbung

www.süddeutsche-hifitage.de

Die angezeigten Preise sind gültig zum Zeitpunkt der Evaluierung. Abweichungen hierzu sind möglich.
Abonnieren Sie den Newsletter und erhalten Sie Informationen rund um das FIDELITY Magazin, exklusive Spezialangebote, Gewinnspiele, neue Features sowie Angebote unserer Partner.