Auralic Sirius G2.1 Digitalprozessor

Auralic Sirius G2.1 Digitalprozessor

English
(Google Translate)

Einer für Alles – Auralics Digitalprozessor Sirius G2.1 ist lieferbar

2019 als Prototyp erstmals auf der High End Messe in München vorgestellt, ist der Sirius G2.1 jetzt in Deutschland, Österreich und der Schweiz erhältlich.

Es hat lange gedauert, dafür hat der Sirius G2.1, wie schon Auralics Aries Streaming-Bridge, das Potential eine neue Gerätegattung im High-End-Audio zu begründen. Der digitale Soundprozessor verbessert das Hörerlebnis, indem er Signale in einer Art und Weise neu abtastet, die das Hörerlebnis potenziell verbessert. Als spezialisiertes Erweiterungsprodukt ist der Sirius G2.1 die vierte Ergänzung der G2.1-Serie von Auralic. Als System stellt der G2.1-Stack, bestehend aus Aries G2.1, Vega G2.1, Leo GX.1 und Sirius G2.1, nun eine der fortschrittlichsten digitalen Quellen dar, die heute für High-End-Audio-Systeme verfügbar sind.

Werbung
Werbung

Sirius kann auch als digitale Vorstufe fungieren und optimiert die Signale aller Quellen, unabhängig davon, ob es sich um hochauflösende Dateien oder Streams von einer minderwertigen Quelle oder einem minderwertigen Format handelt. Da er ein offenes Standardprotokoll verwendet, kann er an DACs (Digital-zu-Analog-Wandler) jeder Marke angeschlossen werden und bietet neben anderen Funktionen und Features eine globale Vielfalt an Abtastraten und Formaten. Endlich können auch Aktivlautsprecher mit Digitaleingang von den Vorzügen einer zentralen Quellenwahl und exzellenter digitaler Lautstärkeregelung profitieren – zusätzlich zu den den klangverbessernden Maßnahmen. Somit bietet Sirius G2.1 einen universellen Ausgleich zu einer Welt von unterschiedlichen Formaten, Auflösungen, DAC-Chip-Topologien und Algorithmus-Typen.

Auralic Sirius G2.1 Digitalprozessor

Ein universeller Ansatz für High-Performance in allen Formaten

Sirius G2.1 verbessert das Hörerlebnis durch den Einsatz modernster Verarbeitungstechniken. Schlecht gemachte Aufnahmen und sogar frühe digitale Aufnahmen können von der Verarbeitungsleistung des Sirius G2.1 profitieren. Dieser Vorgang optimiert weniger makellose Aufnahmen, indem er das Signal auf eine Weise neu abtastet, die das Hörerlebnis einer minderwertigen Aufnahme potenziell verbessert.

Alle DACs sind mit einem “Sweet-Spot” ausgestattet, einem Punkt, an dem jeder DAC-Schaltkreis bei einer bestimmten Auflösung oder einem bestimmten Format seine Stärken hat. DAC-Schaltungen, die für die DSD-Wiedergabe gebaut wurden, klingen besser, wenn sie DSD wiedergeben, und PCM-DAC-Topologien schneiden besser ab, wenn sie mit PCM gespeist werden. Durch das Resampling auf ein Format innerhalb des “Sweet Spots” des DACs kann der Chip seine Stärken ausspielen, indem er die Verarbeitungsanforderungen des DACs reduziert.

Werbung
Werbung

Auralic Sirius G2.1 Digitalprozessor

Eine universelle Weltneuheit

Sirius G2.1 bietet mehrere Ein- und Ausgänge, so dass eine Vielzahl von digitalen Quellen (z.B. CD-Player, Computer, Streaming-Bridges) und DACs angeschlossen werden kann. Einzigartig ist die Fähigkeit des Sirius, ein upgesampeltes DSD-Signal an jeden kompatiblen USB-DAC zu liefern – das erste Produkt weltweit, das dies kann.

Auralic Sirius G2.1 Digitalprozessor

Der wichtigste Faktor, der die Qualität der Wiedergabe eines Systems beeinflusst, sind nicht die Kabel, Komponenten oder Lautsprecher. Es ist der Raum, in dem die Musik wiedergeben wird. Sirius G2.1 kann Raumeigenschaften mit seinem 20-Band parametrischen Equalizer kompensieren, so dass das eine Optimierung stattfinden kann, ohne Zehntausende für einen kompletten Raumaufbau oder eine Renovierung auszugeben.

Werbung
Werbung

Resample Your Experience

Alle digitalen Produkte enthalten irgendeine Form von Sampling-Engine. Als eigenständiges Gerät hebt sich Sirius G2.1 dadurch ab, dass er seine Energie auf die  digitale Signalverarbeitung konzentriert. Er setzt seine fortschrittliche Resampling-Technik ein, um zwischen beliebigen und allen Abtastraten zu konvertieren. Der Klang digitaler Quellen kann mit vier Filtern angepasst werden. All dies geschieht mit ungewöhnlich niedrigen Verzerrungswerten von bis zu -170 dB, was dazu beiträgt, dass der Sirius G2.1 im Signalweg praktisch unsichtbar bleibt.

Auralic Sirius G2.1 Digitalprozessor

The Power of Digital Processing

Sirius G2.1 wird von der Auralic Proteus G2 Co-Processing-Plattform angetrieben. Deren Herzstück ist ein Xilinx XC7A200T FPGA-Chip, der von 512 MB DDR3-Speicher unterstützt wird. Dieser FPGA-Chip enthält mehr als 200.000 Logikzellen und 740 DSP-Slices, die zusammen ein beispielloses Maß an Datenverarbeitungsfähigkeit bieten. Die Rechenleistung und Effizienz von Sirius wird unter anderem durch die Entscheidung für eine Dual-Processing-Plattformstruktur erreicht, die die Kapazität verdoppelt. Während ein Auralic Tesla G1 die Hardware-Steuerung übernimmt, konzentriert sich der Proteus G2 auf die Verarbeitung der Musikdaten.

Unity-Chassis II

Das Sirius G2.1 Chassis ist als Doppelgehäuse konzipiert. Das Außengehäuse aus hochwertigem Aluminium ist durch eine Innenschicht aus Kupfer ergänzt. Ein massereicher Sockel und ein verbessertes Vier-Fuß-Mehrfach-Federsystem vervollständigen die leise, geräuschdämpfende Leistung des Unity-Chassis II des Sirius.

Werbung
Werbung

Auralic Sirius G2.1 Digitalprozessor

Sirius G2.1 verfügt über eine hochentwickelte galvanische Isolation und Unity Chassis II Techniken. Die reduzieren das Potenzial elektromagnetischer Störungen drastisch. Für einen außerordentlich reinen, sauberen Klang. Präzises Re-Clocking reduziert Jitter, und die neue galvanische Isolation bietet noch mehr Schutz gegen EMI-Störungen. Das Ergebnis ist eine Reduzierung des Rauschpegels um satte 80%.

Einfache Kontrolle

Smart-IR ist genau das – eine intelligentere Lösung für die Steuerung des Sirius. Wie bei allen Auralic G-Produkten kann man mit Smart-IR Funktionen über eine beliebige Anzahl von Fernbedienungen steuern, die sich bereits im Haushalt in Benutzung befinden. So kann z.B. eine Fernbedienung so programmiert werden, dass man schnell zwischen den vier verschiedenen Digitalfiltern umschalten kann, indem einzelne Tasten dieser Fernbedienung einen Filter zugewiesen werden. Die Smart-IR Funktion ist in der Menüstruktur des Sirius G2.1 leicht zugänglich und bietet die Möglichkeit, nicht nur den Sirius, sondern einen gesamten G2/2.1-Stack zu steuern.

Preis und Verfügbarkeit

Der Sirius G2.1 (Digitale Vorstufe / Upsampling-Processor) ist ab sofort zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 6699.- € (inkl. 19% MwSt.) bei den audioNEXT Handelspartnern und im audioNEXT Store audiodomain.de bestellbar.

Werbung
Werbung

www.audiodomain.de

Die angezeigten Preise sind gültig zum Zeitpunkt der Evaluierung. Abweichungen hierzu sind möglich.
Abonnieren Sie den Newsletter und erhalten Sie Informationen rund um das FIDELITY Magazin, exklusive Spezialangebote, Gewinnspiele, neue Features sowie Angebote unserer Partner.

Weitere Beiträge
Im Gegensatz zu Aluminium (Pandora Hope VI) werden die Treiber hier von einem speziellen ABS-Kunststoffgehäuse umhüllt. Durch diese Gewichtsreduzierung wird der Tragekomfort nochmals erhöht.
Final Audio Design Pandora IV