Di-Rect - Wild Hearts, Credits: Set Vexy

Wild Hearts, Di-Rect – Stadionrock fürs Herz

Direkt-Import aus dem Nachbarland

English
(Google Translate)

Wild Hearts, Di-Rect – Stadionrock fürs Herz

Wild Hearts, Direkt-Import aus dem Nachbarland

Credits: Set Vexy

Werbung
Werbung

Das ist der Soundtrack für einen Festivalsommer, den es nie gab: Fünf wunderbar verrückte Holländer servieren uns eine feine Scheibe, mit der Rockfans überwintern können. Songs, die in die Tiefe gehen, Melodien, die hängenbleiben. Die Band Di-Rect und ihr aktuelles Album Wild Hearts sollte man sich merken, denn da kommt ganz sicher noch mehr. Es gehört zu den großen Paradoxen im Pop-Business, dass die Rock- und Pop-Szene unserer nahen Nachbarn über die Jahrzehnte weitgehend Terra incognita geblieben ist. Fragt man gut informierte Rockmusikkenner nach Stoff aus den Niederlanden, dann kommt wie aus der Pistole geschossen der Bandname „The Nits“, gefolgt vom Titel ihres einzigen Hits „In The Dutch Mountains“. Die beinharten Vintage- und Oldies-Fans schieben dann noch Golden Earring als eine der dienstältesten Rockbands der Welt hinterher. In der Gegenwart sind es vor allem starke Frauen wie die Nightwish-Frontfrau Floor Jansen oder das stimmstarke Youtube-Phänomen Emma Heesters, von denen die Flagge der Niederlande im Pop hochgehalten wird.

Di-Rect - Wild Hearts
Di-Rect Wild Hearts Label: Backseat Format: LP Ltd. Ed., LP, CD, Download

In der Ruhmeshalle der populären Musik sollte ein Platz für Di-Rect freigeräumt werden. Solch fröhlicher Abgeh-Rock mit Wiedererkennungswert ist im Einerlei des formatierten Dudelfunks selten geworden, denn die Gefahr, dass die Hörer aus der Trance des Immergleichen aufwachen und bewusst zuhören, ist bei Di-Rect ziemlich groß. Die Ballade „Soldier On“ stürmte in Holland die Charts, weil sie den Pflegekräften in der Coronakrise ein Denkmal setzt. Kein einziger Text aus der Feder von Leadsänger Marcel Veenendaal wirkt eindimensional oder simpel. Was auch daran liegt, dass er zwar ein ausgeprägtes Paradiesvogel-Image pflegt, aber im Kern ein intellektueller Grübler ist. Zudem verfügt der charismatische Frontmann über eine erstaunlich wandlungsfähige Stimme, die bei großformatigen Rock-Hymnen mit leichtem Heavy-Einschlag ebenso packend wirkt wie bei schmusigen Schmachtballaden.

In den Niederlanden sind Di-Rect bereits 20 Jahre im Geschäft, Deutschland muss sich die sympathische Band erst noch erobern. Die Release-Tour zum Album Wild Hearts, das es übrigens auch als limitierte Sonderausgabe mit farbigem Vinyl gibt, ist für 2021 angesetzt. Wir können es kaum erwarten, diese Jungs auch live zu erleben.

Di-Rect
Wild Hearts
Label: Backseat
Format: LP Ltd. Ed., LP, CD, Download

Werbung
Werbung
Die angezeigten Preise sind gültig zum Zeitpunkt der Evaluierung. Abweichungen hierzu sind möglich.
Abonnieren Sie den Newsletter und erhalten Sie Informationen rund um das FIDELITY Magazin, exklusive Spezialangebote, Gewinnspiele, neue Features sowie Angebote unserer Partner.

Weitere Beiträge
Jan Harbeck Quartet
Jazzidelity: Jan Harbeck Quartet feat. Walter Smith III – Variations In Blue