DALI Opticon MK2 Lautsprecher

DALI Opticon MK2

Rundum erneuerte Lautsprecherserie für HiFi-Aufsteiger

English
(Google Translate)

Rundum erneuerte Lautsprecherserie für HiFi-Aufsteiger

Der dänische Audio-Spezialist DALI wertet das Herzstück seines Lautsprecherprogramms mit der Opticon MK2 sowohl klanglich, technisch als auch optisch auf.

Seit über fünf Jahren markiert die Opticon Serie eine zentrale Position im DALI Lautsprecherprogramm, da sie trotz vergleichsweise günstiger Preise bereits eine hochklassige HiFi-Klangqualität bietet. Große Spannung ist also garantiert, wenn unter der Bezeichnung Opticon MK2 in den nächsten Wochen die sechs klanglich, technisch und optisch weiterentwickelten Nachfolgemodelle dieser Erfolgsserie auf den Markt kommen.

Werbung
Werbung

DALI Opticon MK2 Lautsprecher

Das runderneuerte Setup umfasst die Regallautsprecher Opticon 1 und 2 MK2 sowie die Standboxen Opticon 6 und 8 MK2. Hinzu kommt der Center-Speaker Opticon Vokal MK2 und der Wandlautsprecher Opticon LCR MK2. Die auffälligste Neuerung des Sixpacks ist ihr umfassend überarbeitetes, im Vergleich zu den Vorgängern noch edleres und eleganteres Design. Die in den drei Gehäuseausführungen weiß matt, Esche schwarz und Tabakeiche lieferbaren Lautsprecher verfügen nun über durch-weg matte Oberflächen. Einschließlich der neuen, aus mattschwarzem Aluminium- Druckguss gefertigten Frontplatten aller Hochtöner.

Opticon MK2 bringt zahlreiche technische Verfeinerungen

Aber die neuen Opticon-Lautsprecher bestechen auch mit zahlreichen technischen Upgrades. So schwingen in den Tief- und Tiefmitteltönern zwar die DALI typischen, rötlich schimmernden Holzfasermembranen. Doch es handelt sich hier um spezielle Modifikationen der Konusse aus der High End-Serie Epicon. Die wurde passend zur Opticon MK2 Optik zudem etwas dunkler eingefärbt. Überarbeitet haben die Entwickler auch die nach hinten geführten Bassreflexöffnungen der Regal- und Standmodelle. Diese verfügen jetzt über „Dual Flare“-Reflexrohre, die sowohl nach außen wie nach innen als Trichter ausgeformt sind. Daher reduzieren sie Strömungsgeräusche auf ein absolutes Minimum. Im für eine wandnahe Aufstellung konzipierten Opticon Vokal MK2 sind die Reflexschlitze weiterhin in die Schallwand integriert, während der besonders flache Opticon LCR MK2 mit eigens für die DALI Wandlautsprecher entwickelten, direkt vor der Wand austreten-den Reflexöffnungen versehen ist.

Neue Wege geht DALI auch im Hochtonbereich. Sorgte schon in der bisherigen Opticon Serie eine vergleichsweise große Gewebekalotte für einen besonders sei-digen und feinen Klang, verfügen alle Opticon-Modelle über einen noch größeren 29 Millimeter-Hochtöner, der auf Basis der in der aktiven Callisto C Serie zum Einsatz kommenden Kalotte entwickelt wurde. Die größere Membran zeichnet sich nicht nur durch geringere Verzerrungen und eine höhere Belastbarkeit aus, dank der tieferen Grenzfrequenz von 2 kHz lässt sich der Hochtöner auch noch besser mit allen Mittel- und Tiefmitteltönern der Opticon-Modelle kombinieren. Mit Ausnahme der beiden Regallautsprecher kommt in der neuen Serie zudem selbstverständlich weiterhin DALIs Hybrid-Hochtoneinheit mit einem zusätzlichen Bändchen für eine besonders klare und räumliche Wiedergabe der höchsten Frequenzen zum Einsatz. Detaillierte Informationen zur genauen Chassis-Bestückung und den Abmessungen aller Opticon-Modelle finden sich in den technischen Daten auf der zweiten Seite dieser Presse-Information.

Werbung
Werbung

Die Preise der Opticons Modelle reichen von rund 400 Euro/Stck. (Opticon 1) bis 1500 Euro/Stck. (Opticon 8)

Kontakt

DALI GmbH
+49 6251 8079010
kontakt@dali-speakers.de

www.dali-speakers.de

Die angezeigten Preise sind gültig zum Zeitpunkt der Evaluierung. Abweichungen hierzu sind möglich.
Abonnieren Sie den Newsletter und erhalten Sie Informationen rund um das FIDELITY Magazin, exklusive Spezialangebote, Gewinnspiele, neue Features sowie Angebote unserer Partner.

Werbung
Werbung
Weitere Beiträge
High End 2020
High End verschoben