Lautsprechermarke Piega

Piega im Vertrieb von in-akustik

English
(Google Translate)

Lautsprechermarke Piega: Neu im Vertrieb von in-akustik

High-End-Boxen mit Schweizer Präzision

Die in-akustik GmbH & Co. KG aus dem baden-württembergischen Ballrechten-Dottingen übernimmt ab sofort den Vertrieb der renommierten Schweizer Lautsprechermarke Piega. Die edlen High-End-Boxen der HiFi-Schmiede am Zürichsee genießen dank ihrer außerordentlichen Klangqualität einen ausgezeichneten Ruf bei Musikliebhabern und werden ausschließlich über den Fachhandel angeboten.
Piega bietet insgesamt vier perfekt designte Lautsprecherlinien und das passende Zubehör an. Flaggschiffe der Kollektion sind die Master Line Source Boxen, seit 2013 auf dem Markt und wahre Meisterwerke des Lautsprecherbaus: Für den vollendeten Hörgenuss wird jeder dieser eindrucksvollen Boliden von besonders erfahrenen Spezialisten in akribischer Handarbeit angefertigt.
Mit in-akustik steht Piega jetzt der ideale Partner zur Seite: Das Unternehmen aus dem Markgräflerland hat sich seit über 37 Jahren dem reinen Klang und dem scharfen Bild verschrieben. in-akustik entwickelt, produziert und vertreibt Produkte aus den Bereichen Kabel und Zubehör, Installation, Musik und Medien sowie das intelligente Medientechniksystem AmbienTech.

Werbung
Werbung

Background: Piega Master Line Source
Lautsprechermarke Piega
Musikliebhaber, die den Schweizer Lautsprecherhersteller Piega gut kennen, wissen, dass sich deren Entwicklungschef Kurt Scheuch weder auf seinen Erfolgen ausruht, noch spannende Inspirationen in einer Schublade verwaisen lässt. Seine Ambitionen, eine noch lebendigere und natürlichere Klangqualität zu erreichen, sind nach wie vor ungebremst.Mitunter braucht es jedoch ganz besondere Impulse, um eine sich schon länger im Hinterkopf drehende Idee Realität werden zu lassen. In diesem Fall waren es mehrere Menschen, die sich alle auf unterschiedliche Weise intensiv mit Musik befassen: Eine berühmte US-Band, die Piega zu einem Abstecher im Rahmen des alljährlichen Jazz-Festivals in Montreux aufsuchte, einige internationale Fachhändler, die sich bei Vorführungen im Piega-Hörraum für den exquisiten Klang der eleganten Lautsprechermodelle begeisterten und schließlich verschiedene HiFi-Fachjournalisten, mit denen Kurt Scheuch schon immer intensiv über Klang, Akustik und Technik im Austausch steht. Sie alle hatten eine Idee: “Kurt, warum krönst du dein erfolgreiches Lebenswerk nicht mit einem absoluten Super-Lautsprecher?”
Eine Frage mit Folgen. Denn für Innovationen und technologische Höchstleistungen konnte sich Kurt Scheuch schon immer begeistern. Schon in den Anfängen der Entwicklung von Highend-Schallwandlern hatte er das Gedankenmodell verfolgt, dass der perfekte Lautsprecher eine unendlich kleine Punktschallquelle darstellen muss. Diese Idealvorstellung realisierte Piega mit den koaxialen Bändchen-Systemen mustergültig, da hier nicht nur der Hochtonbereich, sondern ebenso der gesamte Mittelhochtonbereich auf der X-, Y- und der Z-Achse vom selben Punkt aus abstrahlt.
Ein zweiter Ansatz beschreibt die sogenannte Linienquelle (Line Source) als den idealen Schallwandler. Bei der Line Source werden alle Frequenzen als kohärente Zylinderschallwelle abgestrahlt – ein Prinzip, für das sich die Piega Bändchen-Technologie ideal eignen würde. Kurt Scheuch wurde unruhig: Könnte diese Kombination vielleicht schon der Grundstein für eine völlig neue Produktidee sein?
Seine Überlegungen gingen weiter: Da das Maß an Verzerrungen bei jedem Lautsprecher mit der Auslenkung der Membrane linear zunimmt, weist die Line Source, deren schallerzeugende Fläche deutlich größer als bei konventionellen Lautsprechern ist, zudem nur extrem geringe Verzerrungen auf. Also hätte eine Line Source mit mehreren Bändchen ein unglaubliches, bisher nicht realisiertes Klangpotenzial!
Der neue Superlautsprecher nahm Formen an. Es folgten mehrere Jahre Entwicklungszeit, bis die Piega Master Line Source im Herbst 2013 ihre Premiere feiern konnte. In Kurt Scheuchs Meisterwerk kommen nunmehr 24 Bändchen-Hochtöner, neun als Dipol eingesetzte Bändchen-Mitteltöner und sechs 22 cm Bässe zum Einsatz. Um die jeweiligen Faktoren reduzieren sich logischerweise auch sämtliche Nichtlinearitäten. Ein wegweisender Vorteil, der sich auf Anhieb in einer gesteigerten Reinheit des Klangbildes und einer wahrhaft explosiven Dynamik gehörmäßig niederschlägt.
Der konstruktiven Umsetzung von Master Line Source liegt das System des Dipolstrahlers zugrunde. Um bei der hohen Güte und Verzerrungsfreiheit der Treiber die akustischen Qualitäten kompromisslos umzusetzen, wurde bei den Gehäusen größtes Augenmerk auf Schwingungsfreiheit gelegt. Die gesamte Schallwand des Mittel-Hochtonpanels ist aus einem massiven Aluminiumblock aus dem Vollen gefräst und von beeindruckender Stabilität und Dämpfung. Der Aluminiumblock besteht aus einer speziellen Legierung mit größter Festigkeit und innerer Dämpfung und wird zusätzlich in einem stundenlangen Verfahren spannungsfrei geglüht. Die gesamte Zerspanungsarbeit für die Schallwände wird auf einem fünfachsigen CNC-Fräswerk in vielen Stunden geleistet. Nur so lässt sich die geforderte Präzision gewährleisten. Die großen Volumina der Bass-Tower sind aus massiven Platten aufgebaut und extrem aufwändig versteift. Zur Erhöhung der Steifigkeit und Dämpfung werden in einem Compound-Verfahren zusätzlich Aluminium-Platten und Idikel-Bitumenverbundstoffe aufgebracht.
Neben enormem Entwicklungs- und Optimierungsaufwand wurden in akribischer Feinarbeit alle Materialien und Dimensionen auf bestmögliche Übertragungsqualität hin ausgefeilt. Dies war die ideale Grundlage für die Gestaltung der Frequenzweichen: Da bei der Klangübertragung keine Fehler oder zeitliche Differenzen kompensiert werden müssen, sind die Filter stabil und die klangliche Wiedergabe erfolgt auf höchstem Niveau.
Auch die Feinabstimmung des Systems erforderte unendlich viel Zeit und das gesamte Piega Know-how floss darin ein. In ausgiebigen Hörsitzungen wurden die Grenzen des Systems immer weiter hinausgeschoben. Die Konzeption der Master Line Source verfügt über ein unglaubliches Potenzial und das Ziel war es, die Möglichkeiten für ein “Tor in neue Klangwelten” vollumfänglich auszuschöpfen.
Das Ergebnis der jahrelangen Arbeit spricht für sich. Absolute Wiedergabetreue ohne Limitierung, ein zeitlich korrekt aufeinander abgestimmtes Festival für alle Sinne oder anders ausgedrückt: musikalische Natürlichkeit, die sprachlos macht.

Schweizer Handarbeit für ein Maximum an Hörgenuss

Die Master Line Source kann lediglich von einer Person, einem langjährigen Mitglied der Piega-Crew, in minutiöser Handarbeit gefertigt werden. Dadurch ist eine – für Piega unübliche – Wartezeit bis zur Lieferung dieses Klanggiganten nicht auszuschließen. Ohne Hast, dafür mit viel Ruhe, Präzision und großer Wertschätzung für das Produkt wird die Master Line Source am Firmenhauptsitz in Horgen gefertigt – inmitten der inspirierenden Umgebung des Zürichsees. Ein Meisterstück des Lautsprecherbaus, gefertigt von Meisterhand für den perfekten Hörgenuss.

www.in-akustik.de

Werbung
Werbung
Die angezeigten Preise sind gültig zum Zeitpunkt der Evaluierung. Abweichungen hierzu sind möglich.
Abonnieren Sie den Newsletter und erhalten Sie Informationen rund um das FIDELITY Magazin, exklusive Spezialangebote, Gewinnspiele, neue Features sowie Angebote unserer Partner.