Keith Monk Plattenwaschmaschinen bei IAD

Keith Monks im Vertrieb der IAD

Seit 60 Jahren saubere Platten

English
(Google Translate)

Vinylpfleger

Die IAD gibt die Vertriebsübernahme der Produkte des britischen Herstellers Keith Monks bekannt. Der Neuzugang vervollständigt das bestehende Produktportfolio für Musikbegeisterte.

Korschenbroich, 14. April 2021 – Die IAD gibt die Vertriebsübernahme für die Plattenwaschmaschinen von Keith Monks bekannt. Der britische Hersteller gilt seit den 1960er Jahren als Spezialist für die schonende Pflege audiophiler Vinyl-Schätze. Die Plattenwaschmaschinen sind die erste Wahl für Tonstudios, Labels und Plattenarchive aus aller Welt. Zum 50-jährigen Firmenjubiläum stellt Keith Monks mit Prodigy und Prodigy Deluxe zwei innovative Geräte vor. Beide Modelle bestehen aus Bambus und bieten trotz ihres unkomplizierten Aufbaus die Reinigungsleistung der weltweit führenden Industriemaschinen von Keith Monk. Eine elegante regelbare LED-Beleuchtung, die kompakte Form und der günstige Preis machen Prodigy und Prodigy Deluxe zum idealen Partner für Plattenhändler, Musikarchive und anspruchsvolle HiFi-Liebhaber.

Werbung
Werbung

Keith Monk Plattenwaschmaschinen bei IAD

Den anspruchsvollen Vinyl-Liebhaber im Fokus

Gerade bei anspruchsvollen HiFi-Enthusiasten ist der Trend zum Vinyl unübersehbar, bringt das Medium doch jeden klassisch-warmen analogen Klang zurück. Als führender Vertrieb für hochwertige Audioanlagen ist IAD begeistert von der Renaissance der Schallplatte. Daher ist es nur naheliegend, Kunden zu helfen, das Maximum aus den klassischen Tonträgern herauszuholen. Die Vertriebsübernahme der Plattenwaschmaschinen von Keith Monks stellt eine konsequente Erweiterung des Produktportfolios dar. “Plattenwaschmaschinen von Keith Monks zählen seit Jahrzehnten zu den effektivsten Geräten, wenn es darum geht, Vinylschätze in Topform zu halten,“ kommentiert Thomas Henke, Geschäftsführer der IAD. „Wir sind daher sehr glücklich, unseren Kunden diese Technologie – von der innovativen neuen Prodigy bis hin zur Profimaschine DiscoveryOne – zur Verfügung stellen zu können.“

Keith Monk Plattenwaschmaschinen bei IAD

Plattenreinigung für ungetrübten Analoggenuss

Die traditionelle Plattenbürste kennt jeder Vinyl-Liebhaber aus der täglichen Praxis. Werden die wertvollen Scheiben jedoch nicht sorgsam behandelt, so setzen sich Schmutzpartikel in den Rillen fest. Diese werden durch die relativ hohen punktuellen Temperaturen beim Abtastvorgang regelrecht in die Tiefen der Rille eingebrannt. Einfache Plattenbürsten helfen hier nicht weiter. Daher gehören Plattenwaschmaschinen bei Rundfunkstationen und in den Archiven der großen Labels seit jeher zum Standardinventar. Selbst bei fabrikneuen Pressungen kann die Klangqualität durch eine schonende und effektive Reinigung maßgeblich verbessert werden. Häufig werden nämlich die Trennmittel, die das Tonmedium von der Pressform lösen, im Werk nur unzureichend entfernt. Mit den Geräten von Keith Monks Audio Works macht IAD die bewährteste Reinigungsmethode für Vinylmedien erstmals einer breiten Käuferschicht zugänglich. Unverfälschtem analogem Musikgenuss ohne Kompromisse steht damit nichts mehr im Wege.

Werbung
Werbung

Keith Monk Plattenwaschmaschinen bei IAD

Keith Monks: Pionier der Schallplattenreinigung

Keith Monks bekam bereits Mitte der 1960er Jahre von der britischen BBC den Auftrag, eine effektive Plattenwaschmaschine zu entwickeln, um deren Archive im Bestzustand zu erhalten. Nach jahrelanger Entwicklungsarbeit konnte er 1969 seine erste Maschine präsentieren. Bereits dieses Gerät verfügte über die innovative Punktabsaugung, um eine äußerst effektive und schonende Plattenreinigung zu ermöglichen. Keith Monks gilt daher als Urvater der Plattenwaschmaschinen. Seine Geräte sind seitdem in unzähligen Tonstudios und Plattenarchiven, aber auch bei engagierten HiFi-Enthusiasten aus aller Welt im Einsatz. Zum 50-jährigen Firmenjubiläum präsentiert Jonathan Monks, der Sohn des Firmengründers, mit Prodigy und Prodigy Deluxe zwei neue Modelle, die alle Vorzüge ihrer Urväter erstmals in kompaktem Format bieten – gefertigt aus nachhaltigen Materialien und zu einem Preis, der für jeden Vinyl-Liebhaber, Plattenhändler und Sammler erschwinglich ist.

Prodigy: effektive Plattenreinigung für Jedermann

Prodigy und Prodigy Deluxe bieten die seit Jahrzehnten bewährten Vorzüge der Plattenwaschmaschinen von Keith Monks jetzt in einem kompakten und erschwinglichen Format. Beide Maschinen sind nachhaltig aus Bambus hergestellt, der zudem ideale Resonanzeigenschaften aufweist. Auch der Saugarm ist aus Bambus gefertigt. Die Absaugung der bewährten Reinigungsflüssigkeit von Keith Monks erfolgt wie bei allen Maschinen des Traditionsherstellers punktförmig direkt in der Schallplattenrille. Die biologisch abbaubare Reinigungsflüssigkeit wird per Hand aufgetragen. Bei der Prodigy kommt hierfür ein Mikrofaserstab zum Einsatz. Die Prodigy Deluxe dagegen ist mit dem superfeinen discOvery-Pinsel der großen Pro-Modelle von Keith Monks ausgestattet. Die Plattenreinigung erfolgt mit den beiden stylischen britischen Maschinen nicht nur sehr geräuscharm, sondern auch faszinierend schnell – die Säuberung beider Seiten einer Langspielplatte ist bereits in fünf Minuten erledigt. Während bereits die Prodigy wesentlich leiser arbeitet als eine herkömmliche Plattenwaschmaschine, wurde Prodigy Deluxe noch weiter auf maximale Nebengeräuscharmut optimiert und verfügt zusätzlich über eine Abschaltautomatik.

Keith Monk Plattenwaschmaschinen bei IAD

Werbung
Werbung
Punktabsaugung für hohe Effizienz

Wie alle Plattenwaschmaschinen von Keith Monks verfügen auch die neuen Modelle Prodigy und Prodigy Deluxe über eine Punktabsaugung der Reinigungsflüssigkeit. Dabei fährt, ganz wie bei einem Plattenspieler, ein Arm über die Schallplatte und saugt das spezielle Reinigungsfluid ab – inklusive aller Schmutzpartikel und bis in die letzten mikroskopischen Tiefen der Rille. Im Gegensatz zur Flächenabsaugung anderer Geräte gewährleistet dies eine deutlich effizientere Reinigung bei weniger Saugleistung, was zudem zu flüsterleisem Betrieb führt. Wie von Keith Monks schon 1969 beabsichtigt, kann man sogar eine Platte ungestört hören, während die Maschine einem anderen Exemplar zu neuem audiophilen Leben verhilft.

Als neueste Entwicklung aus dem Hause Keith Monks verfügen die beiden Prodigy-Maschinen erstmals über eine Threadless-Absaugung. Dank einer doppelt so großen Absaugfläche können sie somit auf den Transportfaden verzichten, der von einigen Benutzern als einziger Nachteil von Punktabsaugungs-Maschinen angesehen worden war. Dies führt zu noch schonenderer Plattenreinigung und störungsfreierem Betrieb. Das Threadless-Verfahren macht die beiden neuen Maschinen darüber hinaus ungekannt flexibel, denn auch CDs und DVDs lassen sich damit auf die gleiche Weise säubern.

Keith Monk Plattenwaschmaschinen bei IAD

Nachhaltige Materialien, edles Design und kompakte Bauform

Prodigy und Prodigy Deluxe von Keith Monks Audio Works sind die wohl kleinsten professionellen Plattenwaschmaschinen. In puncto Design und Performance kommen sie dennoch ganz groß raus. Mit einer Grundfläche von nur 55 mal 22 Zentimeter finden sie Platz auf jedem HiFi-Rack. Das innovative Bambusgehäuse sieht dabei edel und extravagant aus. Im Übrigen hat Bambusholz – auch Reinigungsarm und Deckel der Maschinen sind daraus gefertigt – bei weitem nicht nur optische Vorzüge: Das Material ist antistatisch und hat ideale Resonanzeigenschaften. Zudem ist es nachhaltig und ökologisch, damit auch zukünftige Generation unbeschwerten Vinylgenuss erleben können. Die stylische Beleuchtung der Prodigy und Prodigy Deluxe von Keith Monks ist per Fernbedienung regelbar und erstrahlt in einer Vielzahl unterschiedlicher Farben – ganz auf das persönliche Wohnambiente des Vinyl-Enthusiasten abgestimmt. Liebhaber dezenter Eleganz können die LED-Lampen auch ganz abschalten. Die Plattenwaschmaschine Prodigy von Keith Monks ist in Bambus Natur ausgeführt, die Prodigy Deluxe kommt in edlem blau.

Werbung
Werbung

Keith Monk Plattenwaschmaschinen bei IAD

Hocheffektive biologisch abbaubare Reinigungsflüssigkeit

Die Reinigungsflüssigkeit der Profimaschinen war von Jonathan Monks bereits im Jahr 1976, als er noch zur Schule ging, entwickelt worden und hat sich seither millionenfach bewährt. 2008, zwei Jahre nach dem Tod von Keith Monks, stellte Jonathan die Flüssigkeit vollständig auf natürliche Ingredienzen um. Seither ist das Fluid in allen Bestandteilen biologisch abbaubar. Die Reinigungseigenschaften wurden so optimiert, dass neben sämtlichen Schmutzpartikeln auch Reste der Formentrennmittel aus dem Pressvorgang der Platte zuverlässig entfernt werden, ohne dass das Vinyl selbst angegriffen wird – für nachhaltigen Musikgenuss über Jahrzehnte hinweg.

www.iad-audio.de

www.audiolust.de

Werbung
Werbung

www.keithmonks-rcm.co.uk

Die angezeigten Preise sind gültig zum Zeitpunkt der Evaluierung. Abweichungen hierzu sind möglich.
Abonnieren Sie den Newsletter und erhalten Sie Informationen rund um das FIDELITY Magazin, exklusive Spezialangebote, Gewinnspiele, neue Features sowie Angebote unserer Partner.

Weitere Beiträge
EternalArts DP MkII
EternalArts goes digital…..